Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutsche Welle: Bundesliga-Radio-Übertragung in Kisuaheli und Haussa

Fußball Deutsche Welle: Bundesliga-Radio-Übertragung in Kisuaheli und Haussa

Die Deutsche Welle wird in ihren erfolgreichsten afrikanischen Sendesprachen Kisuaheli und Haussa ab 27. August an jedem Samstag eine Begegnung der Fußball-Bundesliga live im Radio übertragen.

Köln. Das sieht eine Vereinbarung zwischen der Deutsche Fußball Liga (DFL) und dem deutschen Auslandssender vor.

Das deutsche Fußball-Oberhaus ist in Afrika nach dem WM-Triumph der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) 2014 in Brasilien und durch viele afrikanische Asse in der Liga sehr populär. Mit ihren Angeboten in den weit verbreiteten Verkehrssprachen Haussa und Kisuaheli erreicht die Deutsche Welle über das Radio vor allem Fans in Nigeria, Niger, Tansania und Kenia.

Das Radioangebot ist eine Ergänzung zu den umfangreichen Bundesliga-Übertragungen von StarTimes, dem TV-Partner der DFL in Subsahara-Afrika.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr