Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Deutschland - Frankreich 0:2 (0:1): Szenen, Zitate, Fakten

Fußball Deutschland - Frankreich 0:2 (0:1): Szenen, Zitate, Fakten

SZENE DES SPIELS: Elfmeter! Nach einem Kopfball von Patrice Evra geht der bis dahin starke Kapitän Bastian Schweinsteiger mit der Hand zum Ball. Schiedsrichter Nicola Rizzoli aus Italien entschied auf Strafstoß.

Voriger Artikel
Nach Frankreich-Sieg: Polizei räumt Champs Elysees mit Tränengas
Nächster Artikel
Löw trotz EM-Aus stolz: "Die EM war für uns gut"

Deutschland - Frankreich 0:2 (0:1): Szenen, Zitate, Fakten

Quelle: SID-IMAGES

Marseille. Antoine Griezmann ließ Manuel Neuer keine Chance und verwandelte eiskalt.

MANN DES SPIELS: Antoine Griezmann. Der Offensivmann von Atlético Madrid ist auf dem besten Weg zur Torjägerkrone beim Heimturnier. Griezmann erzielte gegen die DFB-Elf bereits seine EURO-Tore Nummer fünf und sechs. Gut für seinen Klub: Der 25-Jährige verlängerte seinen Vertrag beim Champions-League-Finalisten erst während der EM vorzeitig bis 2021.

PECHVOGEL: Abwehrchef Jerome Boateng verletzte sich, als er einen langen Ball nach vorne schlug und musste in der 61. Minute frühzeitig ausgewechselt werden. Schon auf dem Weg zur Bank musste er gestürzt werden. Am Spielfeldrand wurde er noch am lädierten rechten Oberschenkel behandelt - doch es nützte nichts.

REKORDHALTER: Kapitän Bastian Schweinsteiger absolvierte sein 38. Spiel bei einem großen Turnier. Der 31-Jährige von Manchester United kommt auf 20 Einsätze bei Europameisterschaften und 18 bei Weltmeisterschaften. Damit liegt er vor Miroslav Klose (37 Einsätze) sowie Lothar Matthäus und dem Italiener Paolo Maldini (je 36).

DEBÜTANT: Emre Can. Der 22-Jährige vom FC Liverpool kam gegen den Gastgeber im sechsten Turnierspiel nicht nur zum ersten Mal bei der EM in Frankreich zum Einsatz, er stand etwas überraschend sogar direkt in der Startelf. Für den defensiven Mittelfeldspieler war es in Marseille erst sein siebter Länderspieleinsatz. In der 67. Minute musste er für Mario Götze den Platz verlassen.

FAN: Jerome Boateng bekam direkt vor dem Spiel ganz besonders prominente Unterstützung aus Kalifornien. US-Rap-Legende Snoop Dogg, einer der erfolgreichsten Hip-Hopper der Geschichte, postete ein Foto von Boatengs deutschem Nationaltrikot mit der Nummer 17 und schrieb dazu unter anderem: "Boss. #BOATENG #GERFRA #NEIGHBOR."

MUTMACHER: Der gelbgesperrte Mats Hummels und der verletzte Sami Khedira fanden sich in der Rolle der Zuschauer wieder. "Auf geht's Jungs, ihr schafft das", schrieben sie zu einem Bild, das sie kurz vor dem Anpfiff vom Spielfeldrand twitterten. Es half nichts.

ALLES NUR GEKLAUT: Nanu? Sind die Isländer etwa doch nicht nach Hause geflogen und waren auch in Marseille? Nein, aber vor dem Anpfiff und auch während des Spiels imitieren die Fans der Franzosen die beeindruckende Klatsch-Choreografie mit dem markanten "Huh!"-Rufen. Netter Versuch, wirkte aber längst nicht so beeindruckend wie das Original.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Wir haben heute unser bestes Spiel bei dieser EM gemacht." (Toni Kroos)

DEUTSCHLAND: Neuer/Bayern München (30 Jahre/71 Länderspiele) - Kimmich/Bayern München (21/5), Boateng/Bayern München (27/65) ab 61. Mustafi/FC Valencia (24/12), Höwedes/Schalke 04 (28/49), Hector/1. FC Köln (26/20) - Can/FC Liverpool (22/7) ab 67. Götze/Bayern München (24/56) - Schweinsteiger/Manchester United (31/120)ab 79. Sane/Schalke 04 (20/4), Kroos/Real Madrid (26/71) - Özil/FC Arsenal (27/79), Draxler/VfL Wolfsburg (22/24) - Müller/Bayern München (26/77) - Trainer: Löw

FRANKREICH: Lloris/Tottenham Hotspur (29 Jahre/81 Länderspiele) - Sagna/Manchester City (33/63), Koscielny/FC Arsenal (30/35), Umtiti/Olympique Lyon (22/2), Evra/Juventus Turin (35/79) - Pogba/Juventus Turin (23/37), Matuidi/Paris St. Germain (29/50) - Sissoko/Newcastle United (26/43), Griezmann/Atletico Madrid (25/33) ab 90.+2 Cabaye/Crystal Palace (30/48), Payet/West Ham United (29/25) ab 71. Kante/Leicester City (25/8) - Giroud/FC Arsenal (29/54) ab 78. Gignac/UANL Tigres (30/32). - Trainer Deschamps

SCHIEDSRICHTER: Nicola Rizzoli (Italien). - TORE: 0:1 Griezmann (45.+2, Handelfmeter), 0:2 Griezmann (72.). ZUSCHAUER: 64.078. BESTE SPIELER: Schweinsteiger, Özil - Lloris, Griezmann. - GELBE KARTEN: Can, Schweinsteiger, Özil, Draxler - Evra, Kante

ERWEITERTE STATISTIK (Quelle: deltatre): Torschüsse: 17:14. - Ecken: 6:5. - Ballbesitz: 64:36 %. - Zweikämpfe: 64:84 (SID)

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr