Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Deutschland gegen Gastgeber: Seit Wembley keine Niederlage

Fußball Deutschland gegen Gastgeber: Seit Wembley keine Niederlage

Geht es nach der Statistik, muss sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft für das EM-Halbfinale am Donnerstag gegen Frankreich in Marseille (21.00 Uhr/ZDF) keine Sorgen machen.

Voriger Artikel
Nächster Rückschlag für Weltmeister Großkreutz
Nächster Artikel
Robben ignoriert die EM und freut sich auf Ancelotti

Deutschland gegen Gastgeber: Seit Wembley keine Niederlage

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Paris. Seit 50 Jahren, seit der Niederlage in Wembley gegen England im WM-Finale 1966 (2:4 n.V.), hat keine DFB-Auswahl ein Turnierspiel gegen den jeweiligen Gastgeber verloren.

In Halbfinalspielen gegen die gastgebende Mannschaft ist Deutschland sogar seit der WM 1958 unbesiegt. Damals gab ein 1:3 gegen Schweden. Seitdem hat die DFB-Auswahl sechsmal Halbfinalbegegnungen gegen den jeweiligen Gastgeber gespielt - und sechsmal gewonnen, zuletzt 7:1 gegen Brasilien bei der WM 2014. - Die Übersicht:

WM 1954 - Schweiz

Weltmeister - kein Spiel gegen die Schweiz

WM 1958 - Schweden

Vierter - 1:3 im Halbfinale gegen Schweden

EM 1962 - Chile

Viertelfinale - kein Spiel gegen Chile

WM 1966 - England

Zweiter - 2:4 n.V. im Finale gegen England

EM 1968 - Italien

keine Teilnahme

WM 1970 - Mexiko

Dritter - kein Spiel gegen Mexiko

EM 1972 - Belgien

Europameister - 2:1 im Halbfinale gegen Belgien

WM 1974 - Deutschland

Weltmeister

EM 1976 - Jugoslwaien

Zweiter - 4:2 n.V. im Halbfinale gegen Jugoslawien

WM 1978 - Argentinien

Aus in der Zwischenrunde - kein Spiel gegen Argentinien

EM 1980 - Italien

Europameister - kein Spiel gegen Italien

WM 1982 - Spanien

Zweiter - 2:1 in der Zwischenrunde gegen Spanien

EM 1984 - Frankreich

Aus in der Vorrunde - kein Spiel gegen Frankreich

WM 1986 - Mexiko

Zweiter - 4:1 i.E. im Viertelfinale gegen Mexiko

WM 1990 - Italien

Weltmeister - kein Spiel gegen Italien

EM 1992 - Schweden

Zweiter - 3:2 im Halbfinale gegen Schweden

WM 1994 - USA

Aus im Viertelfinale - kein Spiel gegen die USA

EM 1996 - England

Europameister - 6:5 i.E. im Halbfinale gegen England

WM 1998 - Frankreich

Aus im Viertelfinale - kein Spiel gegen Frankreich

EM 2000 - Belgien/Niederlande

Aus in der Vorrunde - kein Spiel gegen Belgien/Niederlande

WM 2002 - Japan/Südkorea

Zweiter - 1:0 im Halbfinale gegen Südkorea

EM 2004 - Portugal

Aus in der Vorrunde - kein Spiel gegen Portugal

WM 2006 - Deutschland

Dritter

EM 2008 - Österreich/Schweiz

Zweiter - 1:0 in der Vorrunde gegen Österreich

WM 2010 - Südafrika

Dritter - kein Spiel gegen Südafrika

EM 2012 - Polen/Ukraine

Aus im Halbfinale - kein Spiel gegen Polen/Ukraine

WM 2014 - Brasilien

Weltmeister - 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien

EM 2016 - Frankreich

Halbfinale am Donnerstag in Marseille gegen Frankreich

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr