Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Die 18 Fußball-Bundesligisten im SID-Check

Fußball Die 18 Fußball-Bundesligisten im SID-Check

WIE IST DIE FORM? Schwer zu sagen. Die Pokal-Leistung bei Fünftligist Nöttingen war mau.WAS BEREITET SORGEN? Dass es wieder nicht für das Champions-League-Finale reicht.

Voriger Artikel
Osnabrück entschuldigt sich für Spielabbruch
Nächster Artikel
Frauenfußball: Norwegens Nationalcoach Pellerud tritt zurück

Die 18 Fußball-Bundesligisten im SID-Check

Quelle: Von Erik ROOS / SID-IMAGES/PIXATHLON

Köln. ons-League-Finale reicht.

ZAHL DER SAISON? 4 - viermal in Serie deutscher Meister war noch keine Mannschaft

SPRUCH DER VORBEREITUNG? "Der FC Bayern München wird auch ohne Pep Guardiola weiteratmen" (Sportvorstand Matthias Sammer)

ZIEL DER SAISON? Mailand. (28. Mai 2016, Endspiel der Champions League)

AM ENDE WIRD ES: In der Bundesliga Platz eins.

 

--- VFL WOLFSBURG ---

FORM? Gut, auch weil Neuzugang Max Kruse bereits gut integriert scheint.

SORGEN? Kevin de Bruyne könnte doch noch den Verlockungen des Geldes erliegen und den Verein verlassen.

ZAHL: 99,9 - so hoch beziffert Klaus Allofs seit Wochen die Prozentzahl, mit der de Bruyne beim VfL bleibt. Ob es bis zur 100 reicht, werden die kommenden Wochen zeigen.

SPRUCH? "Für Tage wie heute arbeiten wir als Fußballer" (Trainer Dieter Hecking nach dem Sieg im Supercup gegen die Bayern)

ZIEL? Bereit sein, wenn die Bayern schwächeln, ist das offizielle Motto. Spannend wird zu sehen sein, wie die Wolfsburger die Spiele in der Champions League verkraften.

PROGNOSE? Platz zwei - hinter den Bayern.

 

--- BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH ---

FORM? In der Vorbereitung ungeschlagen. Im Pokal bei St. Pauli erst am Ende stark.

SORGEN? Die Champions League könnte Fans, Verein und Spielern den Kopf verdrehen.

ZAHL? 37 - nach so vielen Jahren spielt Gladbach wieder in Europas Beletage.

SPRUCH? "Natürlich kann er die Bayern trainieren, er kann jeden Verein auf einem Top-Niveau trainieren." (Sportdirektor Max Eberl über Lucien Favre)

ZIEL? Offiziell ein einstelliger Platz, Europa sollte es aber wohl schon werden.

PROGNOSE? Rang fünf bis sieben - für die Champions League reicht es nicht.

 

--- BAYER LEVERKUSEN ---

FORM? Bayer hat noch deutlich Luft nach oben, im DFB-Pokal reichte eine Durchschnittsleistung in Lotte.

SORGEN? Die Verletzung von Innenverteidiger Ömer Toprak.

ZAHL: 12 - so viele Millionen Euro kostete der chilenische Neuzugang Charles Aránguiz)

SPRUCH? "Hauptsache keiner ist verletzt" (Geschäftsführer Michael Schade)

ZIEL? Champions-League-Teilnahme.

PROGNOSE? Platz vier.

 

--- FC AUGSBURG ---

FORM? Gut, aber ausbaufähig.

SORGEN? Die Dreifachbelastung - der FC Augsburg spielt erstmals Europa League.

ZAHL? 30 - so viele Millionen könnte der Transfer von Abdul Rahman Baba zum FC Chelsea am Ende Wert sein.

SPRUCH? "Mein Weg hier ist noch nicht zu Ende." (Der von anderen Klubs umworbene Trainer Markus Weinzierl)

ZIEL? Nicht absteigen.

PROGNOSE? Rang zehn bis zwölf.

 

--- SCHALKE 04 ---

FORM? Das 5:0 gegen Duisburg im Pokal ließ aufhorchen. Der Neustart unter Offensiv-Verfechter André Breitenreiter könnte glücken.

SORGEN? Zwei Niederlagen in Folge, und alles wird mal wieder infrage gestellt.

ZAHL? 30 - so viele Millionen forderte Schalke von Juventus Turin für Julian Draxler. Und bekam sie nicht.

SPRUCH? "Ich verspreche 1,69 Meter Arbeit, 1,69 Meter Einsatz, 1,69 Meter Leidenschaft, zusammengefasst: 1,69 Meter Schalke" (Horst Heldt in Anspielung auf das gegen ihn gerichtete Fan-Plakat "169 cm Inkompetenz")

ZIEL? Ruhe, Ruhe, Ruhe. Und vielleicht zurück in die Königsklasse.

PROGNOSE? Schalke lebt wieder: Platz fünf.

 

--- BORUSSIA DORTMUND ---

FORM? Der BVB gewann alle drei Pflichtspiele, hat aber noch Luft nach oben.

SORGEN? Dass Dortmund ohne Jürgen Klopp nur noch ein ganz normaler Verein ist.

ZAHL? 55.000 - so viele Dauerkarten verkaufte der BVB, erneut Liga-Höchstwert. Drei davon erhielt Klopp als Geschenk.

SPRUCH? "Bei Bayern kannst du nicht so viel falsch machen. Meister werden die sowieso." (Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke)

ZIEL? Es sagt zwar niemand, aber: Champions League.

PROGNOSE? Platz zwei oder drei.

 

--- 1899 HOFFENHEIM ---

FORM? Dürftig. Das 0:2 im Pokal bei 1860 München lässt die Alarmglocken schrillen.

SORGEN? Die mangelnde Kreativität. Im Mittelfeld fehlt es oft an Ideen - siehe 1860.

ZAHL? 41 - für so viele Millionen ging Roberto Firmino zum FC Liverpool. Reinvestiert wurde nur ein Bruchteil.

SPRUCH? "Ich würde gerne in die Rolle eines großen Bruders schlüpfen." (Kevin Kuranyi über seine Aufgabe im Kraichgau)

ZIEL? Mittelfeld mit Blick nach oben.

PROGNOSE? Mittelfeld. Mit Blick nach oben.

 

--- EINTRACHT FRANKFURT ---

FORM? Das 3:0 im Pokal beim Bremer SV war okay. Die Hoffnungen ruhen nun ganz auf Rückkehrer Armin Veh.

SORGEN? Fußballgott Alexander Meier fällt noch bis tief in den Herbst aus, Haris Seferovic muss endlich zum Torjäger werden.

ZAHL? 13 - so viele Jahre war Heribert Bruchhagen Vorstandsboss, wenn er am Ende der kommenden Saison wirklich aufhört.

SPRUCH? "Wenn es keine Liebe gibt, kann auch nichts rosten" Bruchhagen bei Veh-Rückkehr auf die Frage, ob alte Liebe denn nicht rostet.

ZIEL? Möglichst lange Kontakt zu den Top-6 halten.

PROGNOSE? Platz 8 bis 10

 

--- WERDER BREMEN ---

FORM? Gut. In elf Vorbereitungsspielen blieb Werder ungeschlagen. Im DFB-Pokal in Würzburg (2:0 n.V.) wurde der Sieg aber erst im Nachsitzen geschafft.

SORGEN? Nach dem unerwarteten Abgang von Torjäger Franco di Santo muss sich der Angriff um Neuzugang Anthony Ujah erst finden.

ZAHL? 65 - Werder war in der Vorsaison mal wieder die Schießbude der Liga. Dieser Makel soll der Vergangenheit angehören.

SPRUCH? "Ich rechnet nicht mit dem nettesten Empfang in Bremen." (Franco di Santo)

ZIEL? Konsolidierung auf sportlicher und finanzieller Ebene.

PROGNOSE? Werder landet wie im Vorjahr auf einem Mittelfeldplatz.

 

--- MAINZ 05 ---

FORM? Der "Mainzer Stil" von Martin Schmidt war wieder zu spüren. Der FSV hat wieder eine Klopp-Tuchel-Identifikationsfigur an der Seitenlinie.

SORGEN? Die Abgänge Okazaki und Geis wiegen schwer. Fraglich, ob das aufgefangen werden kann.

ZAHL? 260 - So viele Millionen zahlt Infront angeblich für die Vermarktungsrechte der kommenden zehn Jahre. Für Sparfuchs Christian Heidel ein Segen.

SPRUCH? "Wenn England anruft, gibt es Zuschlag." (Chef-Kritiker Heidel)

ZIEL? Ruhe. Mit ein bisschen Spektakel in der Mainzer Arena.

PROGNOSE? Klassenerhalt. Aber nur knapp.

 

--- 1. FC KÖLN ---

FORM? Eigentlich gut, auch wenn Trainer Peter Stöger mit dem 4:0 im Pokal in Meppen demonstrativ nicht zufrieden war.

SORGEN? Dass in Dominic Maroh und Mergim Mavraj bei Saisonstart zwei erfahrene Manndecker verletzt ausfallen - und das auf unbestimmte Zeit.

ZAHL? 0 - neunmal 0:0 spielte der FC in der Vorsaison, Bundesligarekord. Einer, den der FC in diesem Jahr nicht jagen will.

SPRUCH? "Geht nach Hause und macht viele, viele Mitglieder für den FC." (Vize-Präsident Toni Schumacher bei der Saisoneröffnung zu den 40.000 Fans - der FC will schließlich weiter wachsen)

ZIEL? Laut Sportchef Jörg Schmadtke 40 Punkte. In jedem Fall eine Saison ohne Abstiegssorgen.

PROGNOSE? Platz 7 bis 12.

 

--- HANNOVER 96 ---

FORM? Mäßig. In der Vorbereitung hakte es besonders in der Offensive. Im Pokal kam 96 glanzlos 2:0 bei Viertligist Hessen Kassel weiter.

SORGEN? Nach dem Abgang von Kapitän Lars Stindl ist ein spielerisches Vakuum entstanden.

ZAHL? 31.8. - Der zu diesem Datum angekündigte Abgang von Sportdirektor Dirk Dufner hält das Umfeld in Atem.

SPRUCH? "Es ist nicht einfach, mit mir zu arbeiten." (96-Präsident Martin Kind)

ZIEL? Nach dem Abstiegsdrama im Vorjahr kann es nur der Klassenerhalt sein.

PROGNOSE? Ein Platz im unteren Mittelfeld ist das Maximum.

 

--- VFB STUTTGART ---

FORM? So gut, dass der VfB tatsächlich Zuversicht verbreitet.

SORGEN? Dass die Zuversicht wieder mal in Frust umschlägt.

ZAHL? 29.500 - so viele Dauerkarten hat der VfB noch nie verkauft.

SPRUCH? "Konflikte sparen unglaublich Zeit - wenn man sie auslebt" (Trainer Alexander Zorniger in der Süddeutschen Zeitung)

ZIEL? Offiziell ein gesicherter Mittelfeldplatz.

PROGNOSE? Rang sechs bis zehn.

 

--- HERTHA BSC ---

FORM? In Ordnung. Im Pokal gab es im Gegensatz zum Vorjahr einen Sieg in Bielefeld.

SORGEN? Dass trotz Neuzugängen auch in dieser Saison die hohe Erwartungshaltung in der Hauptstadt nicht erfüllt werden kann.

ZAHL? 5 - so viel Euro gibt es beim neuen Hertha-Hauptsponsor für einen Euro Einsatz auf den Abstieg der Berliner. Seit dieser Saison prangt auf der Brust der Schriftzug eines Online-Wettanbieters.

SPRUCH? "Dieser Sieg ist für Stephan. Wir schätzen ihn alle sehr. Er bringt uns sicher zu den Spielen, er bringt uns sicher zurück. Wann immer wir was brauchen, ist er für uns da." (Stürmer Salomon Kalou widmete nach dem Schuss auf den Mannschaftsbus den Sieg im Pokal Fahrer Stephan Behrendt)

ZIEL? Der Klassenerhalt. Diesmal früher als in der letzten Saison und nicht nur aufgrund der besseren Tordifferenz

PROGNOSE? Klassenerhalt.

 

--- HAMBURGER SV ---

FORM? Die Vorbereitung verlief eigentlich zufriedenstellend - dann kam das blamable Pokal-Aus bei Viertligist Carl Zeiss Jena (2:3 n.V.)

SORGEN? Die Unruhe im Umfeld. Das Pokal-Aus und die "Rucksack-Affäre" um Sportdirektor Peter Knäbel haben der Ruhe schon vor dem ersten Ligaspiel ein Ende bereitet.

ZAHL? 3 - Der HSV will verhindern, zum dritten Mal in Folge in die Relegation zu müssen.

SPRUCH? "Wir haben einen ganz, ganz großen Berg zu erklimmen." (Trainer Bruno Labbadia)

ZIEL? Nach zwei Last-Minute-Rettungen ein Nicht-Abstiegsplatz.

PROGNOSE? Wieder eine turbulente Saison, in der Hamburg erneut die Rettung schafft.

 

--- FC INGOLSTADT ---

FORM? Gemessen am 1:2 im Pokal bei Viertligist Unterhaching: schlecht.

SORGEN? Dass die Bundesliga dann doch eine Nummer zu groß ist.

ZAHL? 54 - Der FC Ingolstadt ist der 54. Bundesligist.

SPRUCH? "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir mit dieser Truppe und dieser Mentalität der Prügelknabe sein werden." (Trainer Ralph Hasenhüttl)

ZIEL? Nicht absteigen.

PROGNOSE? Bis zum letzten Spieltag ein Kampf gegen den Abstieg.

 

--- DARMSTADT 98 ---

FORM? Im Pokal souverän, die Stimmung ist bestens. Darmstadt hat nichts zu verlieren.

SORGEN? 17 andere Teams, die mehr Erfahrung, mehr finanzielle Möglichkeiten und einen wahrscheinlich besseren Kader haben.

ZAHL? 33. Vor so vielen jahren war Darmstadt zuletzt in der Liga.

SPRUCH? "Wenn der Pep kommt, werden wir noch einmal durchwischen." (Präsident Rüdiger Fritsch)

ZIEL? Genießen. Und wenn's geht, nicht absteigen.

PROGNOSE? Am Ende wird es nicht reichen. Aller Romantik zum Trotz. Vielleicht gibt es die Relegations-Verlängerung.

 

 

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
96 vor dem Saisonstart
„Er bekommt Zeit, sich zu integrieren“: 96-Trainer Michael Frontzeck hat weiter Vertrauen in Stürmer Mevlüt Erdinc.

Der ehemalige Kapitän Lars Stindl hat Hannover 96 viel Glück für den Start in die neue Bundesligasaison am Sonnabend in Darmstadt gewünscht. Trainer Michael Frontzeck nimmt Neuzugang und Stürmer Mevlüt Erdinc weiter vor Kritik und zu hohen Erwartungen in Schutz.

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr