Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Revanche des "Kaisers": Tottis Doppelpack begeistert Rom

Fußball Die Revanche des "Kaisers": Tottis Doppelpack begeistert Rom

"Kaiser" Francesco Totti feiert seine Wiedergeburt. Mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten beim 3:2 gegen den FC Turin hat das Klub-Idol des italienischen Fußball-Erstligisten AS Rom es noch einmal allen Kritikern gezeigt.

Voriger Artikel
"Punkte holen": Werder vor Nordderby mit breiter Brust
Nächster Artikel
Hannover: Stürmer Sobiech für Ingolstadt-Spiel auf der Kippe

Die Revanche des "Kaisers": Tottis Doppelpack begeistert Rom

Quelle: HZ / PIXATHLON/SID-IMAGES

Rom. "Totti, du bist ein Mythos! Der Kapitän schreibt ein neues, unglaubliches Kapitel der Totti-Saga", schwärmte die Gazzetta dello Sport. "Das Märchen geht weiter", kommentierte der Corriere.

Totti, 39, kämpft zäh gegen seine "Pensionierung". Die angespannte Beziehung zu seinem Trainer ist dabei wenig hilfreich. Der Kapitän musste sich unter Luciano Spalletti meist mit der Bank begnügen. Am Sonntag war es nach dem 3:3 gegen Atalanta Bergamo zu einem Streit zwischen Spalletti und dem Weltmeister von 2006 gekommen. "Ihr gewinnt nie! Seit zehn Jahren seht ihr aus wie Idioten", mit diesen Worten soll der Trainer seine Mannschaft angefahren haben. Spalletti wies Totti, der seine Mannschaft zu verteidigen versuchte, mit scharfen Worten zurecht: "Du bist ruhig, du spielst auf dem Zimmer noch bis 2 Uhr nachts Karten."

Wie es mit Totti weitergeht, ist ungewiss. Obwohl ihm Vereinspräsident James Pallotta den Managerposten anbietet, scheint Totti noch nicht bereit, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. Sein Ziel ist, zumindest bis zu seinem 40. Geburtstag im Oktober in seiner Heimatstadt im Einsatz zu bleiben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr