Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Die Top-Transfers der spanischen Primera Division im Sommer 2016

Fußball Die Top-Transfers der spanischen Primera Division im Sommer 2016

Álvaro Morata (23): Der spanische Nationalspieler kehrte für 30 Millionen Euro zu Real Madrid zurück. In den vergangenen beiden Spielzeiten war der 23-Jährige für Italiens Serienmeister Juventus Turin höchst erfolgreich auf Torejagd gegangen.

Voriger Artikel
Ancelotti: Coman bald wieder dabei - Sanches und Costa Option gegen Bremen
Nächster Artikel
Wegen China-Interesse: Auxerre-Ikone Roux soll Aufsichtsrat verlassen

Die Top-Transfers der spanischen Primera Division im Sommer 2016

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Madrid. Der gebürtige Madrilene, der bei der EURO 2016 in Frankreich drei Tore in vier Spielen erzielte, hatte sich von 2010 bis 2014 bei den Königlichen nicht durchsetzen können und will jetzt Karim Benzema aus dem Traumsturm mit Cristiano Ronaldo und Gareth Bale verdrängen.

Andre Gomes (23): Der frischgebackene Europameister war dem FC Barcelona im Sommer 35 Millionen Euro wert, und er könnte je nach Erfolg noch deutlich teurer werden (55 Millionen Euro). Beim FC Valencia war der 23-Jährige in der vergangenen Saison nicht immer glücklich - einen Stammplatz hat er aber auch beim Meister, wo unter anderem Sergio Busquets, Andres Iniesta und Ivan Rakitic zaubern, nicht sicher. Die meisten Experten trauen dem Portugiesen aber zu, in das Starensemble hineinzuwachsen.

Nicolas Gaitan (28): Für den Argentinier überwies Atletico Madrid 25 Millionen Euro an Benfica Lissabon, wo Gaitan in 263 Spielen 41 Tore erzielte. In Portugal flog der 28-Jährige lange unter dem Radar der ganz großen Klubs, Atletico-Trainer Diego Simeone wollte ihn aber unbedingt zu den Matratzenmachern holen, um sowohl in La Liga als auch in der Champions League einen neuen Angriff auf die großen Zwei aus Barcelona und Madrid zu starten.

Samuel Umtiti (22): Der Franzose feierte während der EURO 2016 sein Debüt in der Nationalmannschaft und soll beim FC Barcelona endlich die großen Fußstapfen ausfüllen, die Klub-Legende Carles Puyol bei seinem Karriereende 2014 hinterlassen hat. Die Katalanen überwiesen deshalb 25 Millionen Euro an Olympique Lyon. Noch ist auf der Innenverteidiger-Position neben Gerard Pique der Argentinier Javier Mascherano gesetzt - Umtiti wird aber zugetraut, den 32-Jährigen bald ersetzen zu können.

Kevin Gameiro (29): An der Seite von seinem Landsmann und Stürmer-Star Antoine Griezmann soll der Franzose den Verteidigern in La Liga das Fürchten lehren. Der 29-Jährige, der den FC Sevilla zum dritten Europa-League-Sieg in Folge geführt und in der Liga 29 Tore erzielt hatte, kostete Atletico Madrid 30 Millionen Euro. Auch der FC Barcelona wollte den Stürmer - der wollte aber lieber in die Hauptstadt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr