Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dinamo-Boss und dessen Bruder verhaftet

Fußball Dinamo-Boss und dessen Bruder verhaftet

Präsident Zdravko Mamic vom kroatischen Fußball-Meister Dinamo Zagreb und dessen Bruder Zoran sind am Samstag verhaftet worden. Das bestätigte die Polizei, die seit Wochen wegen des Verdachts der Bestechung und Steuerhinterziehung gegen das Bruderpaar ermittelt.

Voriger Artikel
Trotz Umbruch: Hoffenheim mit breiter Brust in die neue Saison
Nächster Artikel
Bayer Leverkusen verliert ersten Saisontest

Dinamo-Boss und dessen Bruder verhaftet

Quelle: SNS Group Rob Casey / / pixathlon/SID

Zagreb. Die beiden Brüder wurden festgenommen, als sie aus dem Dinamo-Trainingslager in Slowenien in ihre Heimat zurückgekehrt waren. Nach Angaben der Ermittlungsbehörden geht es um mehrere Millionen Euro, die veruntreut worden sein sollen.

Die Staatsanwaltschaft hatte bereits vor den Festnahmen vom Vorwurf der "Bestechung, Steuerhinterziehung und anderer Straftaten" gesprochen, die seit 2008 begangen worden seien. In diesem Zusammenhang wird auch der frühere Dinamo-Direktor Damir Vrbanovic von den Behörden vernommen.

 

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr