Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Doll schwärmt von Budapest: "Mehr als nur ein Job"

Fußball Doll schwärmt von Budapest: "Mehr als nur ein Job"

Nach sportlichen Abenteuern in der Türkei und Saudi-Arabien hat Trainer Thomas Doll beim ungarischen Fußball-Rekordmeister Ferencvaros Budapest sein Glück wiedergefunden - und will nicht mehr um jeden Preis in die Bundesliga zurückkehren.

Voriger Artikel
HSV-Chef Beiersdorfer deutet Vertragsverlängerung mit Labaddia an
Nächster Artikel
FIFA: Interimspräsident Hayatou erst am Mittwoch in Zürich

Doll schwärmt von Budapest: "Mehr als nur ein Job"

Quelle: Hegedüs Gábor / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Budapest. "Für mich ist das inzwischen mehr als nur ein Job. Was hier passiert ist das Ergebnis eines Prozesses, der mich sehr, sehr glücklich macht", sagte der 49-Jährige dem Fachmagazin kicker.

Mit seinem Klub, der zuletzt 2004 den Meistertitel feierte, liegt Doll nach elf Spieltagen mit 15 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. National hatte der Ex-Trainer des Hamburger SV und Borussia Dortmund zuletzt am 24. Oktober 2014 eine Niederlage kassiert. "Jeder will jetzt der erste sein, der uns stürzt", sagte Doll.

Hatte er zu seiner Zeit in der Türkei oder Saudi-Arabien "innerlich schon auf gepackten Koffern" gesessen, als sein Name als potenzieller Kandidat bei einem Bundesliga-Verein fiel, liegt sein Fokus aktuell einzig und allein bei Ferencvaros. "Es geht mir richtig gut, ich mag die Mentalität in dieser Stadt", schwärmte Doll: "Ich erlebe derzeit als Trainer meine glücklichste Zeit seit Hamburg."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr