Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Doping: Schachtjors Fred weltweit gesperrt

Fußball Doping: Schachtjors Fred weltweit gesperrt

Der Fußball-Weltverband FIFA hat die einjährige Dopingsperre gegen den brasilianischen Nationalspieler Fred vom ukrainischen Meister Schachtjor Donezk ausgeweitet.

Voriger Artikel
Frauenfußball: Leverkusen verpflichtet Isländerin Jessen
Nächster Artikel
BVB verlängert mit Weidenfeller bis 2017

Doping: Schachtjors Fred weltweit gesperrt

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Zürich. Der Mittelfeldspieler darf bis zum 26. Juni 2016 weltweit kein Spiel absolvieren, zuvor war er nur für alle Partien von Südamerikas Kontinentalverband CONMEBOL gesperrt worden. Er fehlt damit auch in der Europa-League-Zwischenrunde gegen Schalke 04.

Fred war bei der Copa America im Juni 2015 positiv auf das verbotene Diuretikum Hydrochlorothiazid getestet worden. Schachtjor hatte Fred nach Bekanntwerden des positiven Tests in den Qualifikationsspielen zur Champions League gegen Fenerbahce Istanbul eingesetzt. Die unterlegenen Türken hatten Protest gegen die Spielwertungen eingelegt, diesen hatte die Europäische Fußball-Union UEFA aber abgeschmettert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr