Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Dortmund: Fußball-Verein mit den weltweit meisten Zuschauern

Fußball Dortmund: Fußball-Verein mit den weltweit meisten Zuschauern

Borussia Dortmund ist der Fußball-Verein mit den weitweit meisten Zuschauern. Die Westfalen begrüßten in der Saison 2014/15 insgesamt 1,36 Millionen Besucher im heimischen Signal Iduna Park.

Voriger Artikel
Espanyol trennt sich von Trainer González - Nachfolger Galca
Nächster Artikel
Vier Juventus-Fans mit Pistolen festgenommen

Dortmund: Fußball-Verein mit den weltweit meisten Zuschauern

Quelle: Henning Angerer / PIXATHLON/SID-IMAGES

Köln. Mit einem Durchschnitt von 80.410 Besuchern pro Spiel liegt der BVB auf Rang zwei der weltweiten Stadion-Zuschauertabelle. Zu diesem Ergebnis kommt die Zuschauer-Top 100 von Stadionwelt, die in der aktuellen Sonderausgabe Sport Venues 2016 erschienen ist.

Lediglich die Dallas Cowboys aus der amerikanischen Football-Profiliga NFL verbuchten ein noch höheres Zuschauerinteresse. Im Durchschnitt besuchten 90.069 Zuschauer die Heimspiele. Da das NFL-Team jedoch weniger Heimspiele als der BVB bestritt, liegt die Gesamtzuschauerzahl hier nur bei 720.558.

Die Top 100 zeigt, dass die NFL die unangefochtene Nummer eins bei den Zuschauerzahlen ist. Unter den 50 besucherstärksten Mannschaften der Welt finden sich alle 32 Teams der US-Footballliga wieder. Das schlechtplatzierteste NFL-Team, die Minnesota Vikings, kommt auf einen Schnitt von 52.238 Zuschauern. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Besucherzahl in der Bundesliga-Saison 2014/2015 lag bei 43.531.

Das zweitbeste deutsche Team ist Bayern München auf Platz 14, unter den Fußball-Vereinen bedeutet dies Rang fünf. Die weiteren deutschen Vertreter sind Schalke 04 (Platz 33), der Hamburger SV (Platz 40), der VfB Stuttgart (Platz 43), Borussia Mönchengladbach (Platz 44), Hertha BSC (Platz 46), der 1. FC Köln (Platz 50), Eintracht Frankfurt (Platz 52), Hannover 96 (Platz 66) und Werder Bremen (Platz 79).

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr