Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Dortmund angeblich an Ukraine-Jungprofi Sintschenko interessiert

Fußball Dortmund angeblich an Ukraine-Jungprofi Sintschenko interessiert

Schon vor dem EM-Auftaktspiel gegen Weltmeister Deutschland am Sonntag (21.00 Uhr/ARD) in Lille hat der ukrainische Jungprofi Alexander Sintschenko das Interesse europäischer Topklubs auf sich gezogen.

Voriger Artikel
Nach Keshi nun Amodu: Nächster Nigeria-Coach früh verstorben
Nächster Artikel
Neuseeland für Confed Cup qualifiziert

Dortmund angeblich an Ukraine-Jungprofi Sintschenko interessiert

Quelle: firo Sportphoto / Christopher Neundorf / SID-IMAGES/FIRO

Aix-en-Provence. Unter anderem soll Borussia Dortmund ein Auge auf den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler vom russischen Klub FK Ufa geworfen haben. Das berichtet die Bild. Angeblich soll vor allem BVB-Trainer Thomas Tuchel von Sintschenko angetan sein. Dessen Marktwert beläuft sich auf rund vier Millionen Euro.

An dem großen Talent, das im Duell gegen Deutschland wohl nicht in der ukrainischen Startelf stehen wird, sollen aber auch Manchester City und Zenit St. Petersburg interessiert sein. "Ich konzentriere mich erstmal auf die EM. Was nach dem Turnier passiert, wird man sehen. Es ist alles möglich", wird Sintschenko in der Bild zitiert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr