Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Dortmund bangt gegen Porto um Gündogan, Weidenfeller und Sahin

Fußball Dortmund bangt gegen Porto um Gündogan, Weidenfeller und Sahin

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bangt vor dem Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League gegen den FC Porto am Donnerstag (19.00 Uhr/Sky) um den Einsatz von Ilkay Gündogan, Roman Weidenfeller und Nuri Sahin.

Voriger Artikel
Datenbanken über Problemfans: Polizei Hamburg kündigt Überprüfung an
Nächster Artikel
Boateng-Biografie: Heldt droht Ex-Schalke-Star mit Konsequenzen

Dortmund bangt gegen Porto um Gündogan, Weidenfeller und Sahin

Quelle: Osnapix / pixathlon/SID-IMAGES

Dortmund. Das Trio hat sich einen Infekt eingehandelt und konnte am Mittwoch nicht trainieren. "Sie sind absolut fraglich", sagte Trainer Thomas Tuchel.

Für Weidenfeller, der in der Gruppenphase der Europa League Spielpraxis erhalten hatte, dürfte Stammtorhüter Roman Bürki zwischen den Pfosten stehen.

Gegen den 27-maligen portugiesischen Meister kann Tuchel aber wieder auf den zuletzt angeschlagenen Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang zurückgreifen. "Er hat schmerzfrei trainiert", sagte Tuchel.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr