Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Drei verschossene Elfmeter und ein Eigentor: Denkwürdiger Abend für Anderlecht

Fußball Drei verschossene Elfmeter und ein Eigentor: Denkwürdiger Abend für Anderlecht

Drei verschossene Elfmeter und ein Eigentor in der Nachspielzeit: Der belgische Fußball-Rekordmeister RSC Anderlecht hat beim 1:1 (0:0) gegen KV Mechelen einen denkwürdigen Abend erlebt.

Voriger Artikel
Auch Hyundai verzichtet auf Rücktrittsforderung gegen Blatter
Nächster Artikel
Effenberg traut Bayern München eine "megaerfolgreiche Saison" zu

Drei verschossene Elfmeter und ein Eigentor: Denkwürdiger Abend für Anderlecht

Quelle: VIRGINIE LEFOUR / STR / SID-IMAGES/BELGA

Brüssel. Dennis Praet (7.), Stefano Okaka (14.) und Youri Tielemans (89.) scheiterten mit ihren Elfmetern am überragenden Gäste-Torhüter Jean-Francois Gillet. In der vierten Minute der Nachspielzeit unterlief Kara Mbodj zu allem Überfluss ein Eigentor zum Ausgleich. "Unglaublich", twitterte Anderlecht nach der Begegnung.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr