Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Dresden muss 6500 Euro zahlen

Fußball Dresden muss 6500 Euro zahlen

Der souveräne Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger 6500 Euro Strafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ahndete Vorfälle im Spiel gegen Rot-Weiß Erfurt (13. August) und bei den Stuttgarter Kickers (23. September).

Voriger Artikel
8000 Euro Strafe für St. Pauli
Nächster Artikel
FC Bayern: Robben vor Comeback - Hoffnung bei Ribéry

Dresden muss 6500 Euro zahlen

Quelle: Henning Angerer / Henning Angerer / SID-IMAGES/PIXATHLON

Dresden. Das Urteil ist rechtskräftig.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr