Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Dresden verlängert mit Trainer Neuhaus bis 2019

Fußball Dresden verlängert mit Trainer Neuhaus bis 2019

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden hat den Vertrag mit Trainer Uwe Neuhaus vorzeitig um zwei Jahre bis 2019 verlängert. Das gab der Klub auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Hannover 96 am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) bekannt.

Voriger Artikel
Celtic vs. Rangers: Das Old Firm ist zurück
Nächster Artikel
Tuchel verteidigt Götze: "Da werden Grenzen überschritten"

Dresden verlängert mit Trainer Neuhaus bis 2019

Quelle: Sebastian Wells / SID-IMAGES/PIXATHLON

Dresden. "Dynamo Dresden und Uwe Neuhaus, das passt ganz einfach - sportlich und menschlich", sagte Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Minge und lobte den Coach: "Uwe hat unsere junge Mannschaft mit seiner akribischen, verlässlichen und mitreißenden Art seit seinem Amtsantritt weiterentwickelt und ein echtes Team geformt."

Neuhaus zeigte sich zufrieden. "Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich mich in Dresden und bei Dynamo sehr wohl fühle und den gemeinsam begonnenen Weg auch über 2017 hinaus als Cheftrainer fortsetzen und mitgestalten möchte", sagte der Coach. Er sei sich sicher, dass man auch zusammenstehe, wenn der Wind mal von vorne weht.

Neuhaus hatte im Sommer 2015 das Traineramt bei Dynamo Dresden in der 3. Liga übernommen. Gleich in seinem ersten Jahr führte der 56-Jährige Dresden als souveräner Drittliga-Meister zurück in die 2. Liga. Dort steht der achtmalige DDR-Meister nach drei Spieltagen mit fünf Punkten auf Rang fünf.

Zuvor war der frühere Wattenscheider Bundesliga-Profi sieben Jahre Trainer bei Union Berlin. Bei den Eisernen avancierte der gebürtige Hattinger zum am längsten amtierenden Trainer der Vereinsgeschichte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr