Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Drobny oder Adler: Labbadia verschiebt Torwart-Entscheidung

Fußball Drobny oder Adler: Labbadia verschiebt Torwart-Entscheidung

Trainer Bruno Labbadia hat sich bei der Besetzung der Torhüterposition für das Bundesliga-Heimspiel des Hamburger SV am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Bayer Leverkusen noch nicht festgelegt.

Voriger Artikel
FC Bayern: Badstuber wieder im Mannschaftstraining
Nächster Artikel
Tuchel lästert über Strutz: "Über ihn ärgere ich mich nicht mehr"

Drobny oder Adler: Labbadia verschiebt Torwart-Entscheidung

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Hamburg. "Ich werde am Freitag sowohl mit Jaroslav Drobny als auch mit René Adler sprechen", sagte der Coach der Hanseaten 48 Stunden vor dem Anpfiff.

Zuletzt hatte der 49-Jährige Routinier Drobny das Vertrauen geschenkt. Der Tscheche trainierte auch am Donnerstag in den Reihen des A-Teams. Definitiv fehlen wird den Norddeutschen Gojko Kacar, der Mittelfeldspieler hat Probleme mit der Bandscheibe. Labbadia: "Wir müssen ihn erst einmal schmerzfrei bekommen, eine Zeitansage dafür gibt es nicht."

 

 

 

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr