Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Dschungelcamp: Legat muss sich mit Platz drei zufriedengeben

Fußball Dschungelcamp: Legat muss sich mit Platz drei zufriedengeben

Der ehemalige Fußball-Bundesliga-Profi Thorsten Legat hat sich im Schlussklassement des RTL-Dschungelcamps in Australien mit Platz drei zufriedengeben müssen. Der 47-Jährige erreichte zwar beim Zuschauervotum das Vorfinale der besten Drei, verpasste aber den Einzug ins Finale.

Voriger Artikel
Nach Zusammenbruch: Fragezeichen hinter Zustand des Darmstadt-Fans
Nächster Artikel
El Shaarawy und Rüdiger bringen AS Rom wieder in Schwung

Dschungelcamp: Legat muss sich mit Platz drei zufriedengeben

Quelle: firo Sportphoto/Kai Griepenkerl / SID-IMAGES/FIRO

Perth. Neuer Dschungelkönig wurde Menderes Bagci (31) mit 81,11 Prozent der Zuschauerstimmen vor Sophia Wollersheim (18,89 Prozent). Im Vorfinale hatte Legat 7,85 Prozent der Stimmen erreicht, die Mehrheit des Publikums votierte allerdings für Menderes (74,67) und Wollersheim (17,48).

Legat bestritt in seiner Karriere 243 Bundesligaspiele für den VfL Bochum, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, den VfB Stuttgart und Schalke 04 und erzielte dabei 15 Tore.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr