Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Dufner schmeißt bei Hannover hin

Fußball Dufner schmeißt bei Hannover hin

Sportdirektor Dirk Dufner (47) wird den Fußball-Bundesligisten Hannover 96 Ende August auf eigenen Wunsch verlassen. Das gaben die Niedersachsen am Dienstag bekannt.

Voriger Artikel
Zwei Spiele Sperre für Würzburger Schoppenhauer
Nächster Artikel
FC Augsburg verpflichtet Karlsruher Max

Medien: Dufner schmeißt bei Hannover hin

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Hannover. "Ich sehe meine Aufgabe als erfüllt an, weil alle wesentlichen Transferentscheidungen getroffen sind und der Kader für die kommende Spielzeit steht", sagte Dufner, der im April 2013 Nachfolger von Jörg Schmadtke als 96-Sportchef wurde.

Dufner sei zuletzt mit der Bitte um Beendigung der Zusammenarbeit an den Klub herangetreten, teilte 96 mit. "Diese Entscheidung ist zu respektieren. Wir danken Herrn Dufner für die Zeit der Zusammenarbeit", sagte Präsident Martin Kind. Als Dufners Nachfolger wird Martin Bader gehandelt. Der 47-Jährige hatte sich zuletzt mit dem Zweitligisten 1. FC Nürnberg auf eine einvernehmliche Auflösung seines Vertrages zum 30. September geeinigt.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Martin Kind über neuen Sportdirektor
„Es geht für unseren Verein um die Struktur der Zukunft“: Martin Kind, einer der letzten Bundesliga-Patriarchen, will die Verantwortung auf mehr Schultern verteilen.

Dirk Dufner ist bereits Geschichte bei Hannover 96. Auch wenn der Sportdirektor noch bis Ende des Monats einen Vertrag hat, so wird bei den „Roten“ bereits mit Hochdruck an der Suche nach einem Nachfolger gearbeitet. Diesmal jedoch, das hat sich Martin Kind fest vorgenommen, wird dabei nichts übers Knie gebrochen. 

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr