Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Duisburg: DM der Werkstätten für behinderte Menschen eröffnet

Fußball Duisburg: DM der Werkstätten für behinderte Menschen eröffnet

Der frühere Bundesaußenminister Klaus Kinkel, Trainer-Ikone Otto Rehhagel und DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg haben am Dienstag die diesjährige deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg eröffnet.

Voriger Artikel
Schottische Pressestimmen: "Müller bricht wieder die Herzen"
Nächster Artikel
Sommertransfers: Englisches Geld steigert deutsche Einnahmen um über 100 Prozent

Duisburg: DM der Werkstätten für behinderte Menschen eröffnet

Quelle: CARSTEN-KOBOW@ARCOR.DE / SID-IMAGES/CARSTEN KOBOW

Duisburg. Rehhagel gab den Athleten einen Ratschlag mit auf den Weg: "Das Spiel heißt Fußball, nicht Foulspiel. Man sollte immer mit Ehrgeiz ins Spiel gehen, aber der Spaß sollte an erster Stelle stehen."

In den 2500 deutschen Werkstätten spielt Fußball eine große Rolle: Durch den Sport trainieren die Werkstattbeschäftigten soziales Zusammenspiel und soziale Kompetenzen. Darüber hinaus ist gerade der Fußball eine hervorragende Möglichkeit, die Inklusion behinderter Menschen voranzutreiben.

"Kaum eine Sportart eignet sich so gut für die Inklusion wie Fußball, da für jeden ein Fußballverein in der Nähe ist", sagte Frank-Thomas Hartleb, Sportdirektor des Deutschen Behinderten-Sportverbandes (DBS).

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Dezember 2017 - Frerk Schenker in Laufen in Hannover

Der Frauenlauf Hannover kommt zurück. Nach einer Pause in diesem Jahr findet die Veranstaltung 2018 wieder statt. Termin ist der 29. September. Start und Ziel ist auf dem Gelände des Aspria am Maschsee.

mehr