Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Duisburg mit Sondertrikot für die Flüchtlingshilfe

Fußball Duisburg mit Sondertrikot für die Flüchtlingshilfe

Fußball-Zweitligist MSV Duisburg geht in der Flüchtlingshilfe mit gutem Beispiel voran: Die Zebras werden am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen den FSV Frankfurt in einem Sondertrikot mit dem Schriftzug "Refugees Welcome" auflaufen.

Voriger Artikel
Roter Platz als grünes Fußball-Feld: Russland startet 1000-Tage-Countdown für WM 2018
Nächster Artikel
Werder ohne Junuzovic gegen Ingolstadt

Duisburg mit Sondertrikot für die Flüchtlingshilfe

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Duisburg. Hauptsponsor Black Crevice verzichtet dafür auf seine Werbung. An der kontrovers diskutierten Aktion "Wir helfen" wird sich der MSV wie die Ligarivalen 1. FC Kaiserslautern, Union Berlin, FC St. Pauli, VfL Bochum und SC Freiburg nicht beteiligen.

"Wir befürchten einen Schatten über die von uns vorbereiteten Aktionen am Sonntag und in den kommenden Wochen. Das wollen wir vermeiden, deshalb verzichten wir auf das angebotene Aktions-Badge auf dem Trikotärmel", hieß es in der Pressemitteilung.

1500 Flüchtlinge aus der Region sind zu dem Heimspiel eingeladen. "Wir Zebras möchten den Einsatz der Menschen in Duisburg, unserer Fans und des Vereins für Flüchtlinge in den Vordergrund stellen", teilte der Verein mit.

Am Freitagabend positionierte sich auch der 1. FC Kaiserslautern. "Der 1. FC Kaiserslautern wird beim Auswärtsspiel beim TSV 1860 München mit unverändertem Trikot-Badge spielen. Der Verein reagiert damit auf die Tatsache, dass durch die öffentliche Diskussion die eigentliche Botschaft in den Hintergrund gerückt ist", teilte der FCK mit.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr