Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
EM-Fahrer Neustädter kokettiert mit Wechsel nach Russland

Fußball EM-Fahrer Neustädter kokettiert mit Wechsel nach Russland

Mittelfeldspieler Roman Neustädter vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 kann sich nach seiner überraschenden Berufung ins russische Aufgebot für die Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) auch einen Wechsel in die Premjer Liga vorstellen.

Voriger Artikel
Boateng: Die Schatten von Paris sind immer noch da
Nächster Artikel
U-19-Spieler von Hannover 96 wegen Diebstahls zu Geldstrafen verurteilt

EM-Fahrer Neustädter kokettiert mit Wechsel nach Russland

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Köln. "Mein Vertrag mit Schalke endet am 30 Juni. Ich kann mir vorstellen, dass ich in Russland spielen werde, denke aber noch nicht darüber nach. Erst kommt die Europameisterschaft, dann die Klubs", sagte der 28-Jährige im Interview mit der russischen Nachrichtenagentur Tass.

Eine EM-Teilnahme für sein Geburtsland Ukraine war für den in Dnjepropetrowsk auf die Welt gekommenen Defensivspezialisten nie ein Thema. "Ich kann sagen, dass ich nie ein Angebot aus der Ukraine hatte. Die haben mich nie gefragt, ob ich für die ukrainische Mannschaft spielen wollte oder nicht", sagte Neustädter.

Bei der EM läuft Neustädter für die Sbornaja auf, nachdem er bereits zwei Freundschaftsländerspiele für Deutschland absolvierte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr