Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
EM-Quartier: Weltmeister wohnen in Évian

Fußball EM-Quartier: Weltmeister wohnen in Évian

Im französischen Kurort Évian-les-Bains will Bundestrainer Joachim Löw im Sommer 2016 den legendären Geist vom Campo Bahia wiederbeleben und zum Angriff auf den EM-Thron blasen.

Voriger Artikel
Streit um Polizeikosten: Gewerkschaft sieht Bremen im Recht
Nächster Artikel
Facebook-Abschiedsparty: Blatter soll Drinks bezahlen

EM-Quartier: Weltmeister wohnen in Évian

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

München. Zwei Jahre nach dem WM-Triumph von Rio starten die deutschen Weltmeister vom Genfer See aus ihre Mission Titel-Double. Dort werden Kapitän Bastian Schweinsteiger und Co. ihr "Basecamp" im Vier-Sterne-Hotel Ermitage auf einem Plateau inmitten des mondänen Évian Resorts beziehen, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt gab.

Allerdings muss sich das DFB-Team erst noch für das Turnier in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli 2016) qualifizieren. Vor dem von Löw ausgerufenen "heißen Herbst" mit den Qualifikationsspielen gegen Spitzenreiter Polen sowie in Schottland und Irland haben die Weltmeister als Zweiter der Gruppe D einen Punkt Rückstand auf Rang eins. "Das wird keine leichte Aufgabe, aber wir werden uns qualifizieren", hatte Löw zuletzt betont. Deshalb hat Teammanager Oliver Bierhoff die Quartiersuche bereits 351 Tage vor EM-Start abgeschlossen.

Bierhoff hatte 2014 mit der Wahl des Campo Bahia ein goldenes Händchen bewiesen. "Die WM und das Campo Bahia sind Vergangenheit", sagte er jetzt, "nun richten wir den Blick in Richtung Europameisterschaft." In Évian im Département Hochsavoyen, weltbekannt für sein Mineralwasser, Heilbäder und gutes Klima, glaubt Bierhoff ideale Bedingungen vorzufinden. Den Trainingsplatz im Stade Camille Fournier und das Hotel trennen gerade einmal 1000 Meter. Der Genfer Flughafen ist 45 km entfernt und in einer Autostunde erreichbar, von dort dauert es rund eine Flugstunde bis in den EM-Endspielort Paris.

"Für das Quartier sind uns Kompaktheit und kurze Wege wichtig", sagte Bierhoff. Das 1909 erbaute und 2010 renovierte Hotel Ermitage liegt in einem 19 Hektar großen Park 125 Meter über dem Genfer See. Es verfügt über 80 Zimmer sowie über elf Konferenz-Räume und wird dem DFB exklusiv zur Verfügung stehen. Bierhoff spricht von "exzellenten Voraussetzungen, um in Ruhe arbeiten, trainieren und regenerieren zu können".

Beim bislang letzten der drei EM-Triumphe 1996 in England wohnte die Mannschaft des damaligen Bundestrainers Berti Vogts im Landhaus Mottram Hall nahe Manchester.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr