Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
EURO-Analyse abgeschlossen: Mehr Vielfalt und bessere Defensive

Fußball EURO-Analyse abgeschlossen: Mehr Vielfalt und bessere Defensive

Mehr Vielfalt durch mehr Teilnehmer und eine größere Konzentration auf die Defensivarbeit: Gut zwei Monate nach dem Ende der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) ihre taktischen Erkenntnisse vom Turnier veröffentlicht.

Voriger Artikel
2. Liga: 1860 München schafft Anschluss an die Spitzenplätze
Nächster Artikel
Lukaku beendet Torflaute bei Everton mit Hattrick in elf Minuten

EURO-Analyse abgeschlossen: Mehr Vielfalt und bessere Defensive

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Nyon. "Es wurde mehr Arbeit in die Defensive gesteckt, die Angriffe erfolgten aus einer stabilen Abwehr heraus", sagte Ex-Bundesliga-Trainer Thomas Schaaf, der dem technischen Team angehört.

Auch deshalb fielen 30 Prozent der insgesamt 108 Treffer nach Standardsituationen - was eine Steigerung von 21 Prozent im Vergleich zur EURO 2012 in Polen und der Ukraine bedeutete. Letztlich führte auch das zu einer Vielzahl von "unerwarteten Geschichten", wie der ehemalige Manchester-United-Teammanager Sir Alex Ferguson erklärte.

"Island und Wales waren beispielsweise sehr hilfreich für das Turnier. Sie haben viel Eindruck hinterlassen", sagte der Schotte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr