Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eberl: "Neuer Trainer kann auch Schubert heißen"

Fußball Eberl: "Neuer Trainer kann auch Schubert heißen"

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl sieht Interimstrainer André Schubert im Rennen um den Posten als Chefcoach der Fohlen als durchaus aussichtsreichen Kandidaten.

Voriger Artikel
Podolski schießt Galatasaray zum Sieg, Duell der Stürmer-Giganten endet torlos
Nächster Artikel
Schiedsrichter-"Assi" offenbar zur Manipulation aufgefordert

Eberl: "Neuer Trainer kann auch Schubert heißen"

Quelle: PATRIK STOLLARZ / STR / SID-IMAGES/AFP

Turin. "Wir orientieren uns gerade. Der neue Trainer kann auch André Schubert sein, das habe ich nie ausgeschlossen", sagte Eberl nach dem 0:0 bei Juventus Turin in der Champions League im ZDF.

Bereits nach dem 5:1 in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt, dem vierten Sieg im vierten Ligaspiel unter dem zumindest vorübergehenden Nachfolger des zurückgetretenen Lucien Favre, hatte Eberl den bisherigen U23-Trainer Schubert überschwänglich gelobt. "Was André macht, ist herausragend und Argumentation genug. Wir führen derzeit keine Verhandlungen mit anderen Trainern."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr