Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Effenberg auch gegen Bielefeld auf der Bank

Fußball Effenberg auch gegen Bielefeld auf der Bank

Stefan Effenberg wird auch am kommenden Wochenende auf der Bank des Fußball-Zweitligisten SC Paderborn sitzen. "Ich gehe am Sonntag in das Derby gegen Bielefeld.

Voriger Artikel
"Bulgarischer Wolf": Trifon Iwanow im Alter von 50 Jahren gestorben
Nächster Artikel
Wolfsburg: Torwart Benaglio verletzt, Bendtner nicht im Kader

Effenberg auch gegen Bielefeld auf der Bank

Quelle: Christopher Neundorf / firo Sportphoto / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Paderborn. So war das Ergebnis des Gesprächs", sagte Effenberg Sky Sport News HD nach einem Telefonat mit Klubpräsident Wilfried Finke am Samstag. Paderborn wartet sein neun Spielen auf einen Sieg, den Ostwestfalen droht als Tabellen-16. der zweite Abstieg in Folge.

Finke bestätigte die Gnadenfrist für Effenberg. "Er ist sich im Klaren darüber, dass er bisher im Februar noch nicht geliefert hat", sagte der Vereinsboss bei Sport1: "Aber er hat mich damit überzeugt, wie er am kommenden Wochenende in Bielefeld spielen lassen will." Am Sonntag soll es allerdings noch eine Telefonkonferenz mit den Verantwortlichen des Vereins geben.

Effenberg betonte, er sich sich "der Situation bewusst" und kenne "die Mechanismen. Wir haben uns ganz normal unterhalten. Natürlich ist die Situation nicht einfach, aber es ist wichtig, dass man zusammenhält."

Finke hatte sich kurz nach dem 0:4 gegen den 1. FC Kaiserslautern am Freitag noch skeptisch geäußert. "Jeder Trainer weiß, dass nach neun Spielen ohne Sieg auch die Trainer-Diskussion nicht ausbleibt", sagte er der Sport Bild: "Ich sehe das nicht so, dass wir es zu 100 Prozent schaffen. Seit dem Spiel gegen Kaiserslautern bin ich zutiefst besorgt."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr