Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Effenberg sicher: "Der Knoten wird platzen"

Fußball Effenberg sicher: "Der Knoten wird platzen"

Trainer Stefan Effenberg ist davon überzeugt, dass der SC Paderborn seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga bald beenden wird. "Momentan fehlt uns die Durchschlagskraft vorne.

Voriger Artikel
Kramny: "Mut, Courage, gute Nerven"
Nächster Artikel
Wieder ein FIFA-Funktionär gefasst: Meiszner stellt sich der Polizei

Effenberg sicher: "Der Knoten wird platzen"

Quelle: PIXATHLON/SID

Paderborn. Das ist ja kein Geheimnis, aber der Knoten wird platzen", sagte der frühere Nationalspieler vor dem Spiel beim VfL Bochum am Freitag (18.30 Uhr/Sky).

Der SCP wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg und ist in der Tabelle auf den Relegationsplatz 16 abgerutscht. Geht es nach Effenberg, wird die Trendwende schon am Wochenende eingeleitet. "Das Spiel gegen Bochum wird nicht einfach. Unser Ziel ist es natürlich zu punkten", sagte der 47-Jährige. Seine Möglichkeiten seien beschränkt: "Ich kann nur die Mittel an die Hand geben, aktiv müssen die Jungs das alleine wuppen."

Grundsätzlich ist Effenberg "mit der Entwicklung nicht unzufrieden. Der Fortschritt spielerisch ist zu sehen, allerdings fehlen uns die entsprechenden Punkte. Das ist mir bewusst".

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr