Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ehemaliger Bundesligaprofi Hubtschew neuer Nationaltrainer in Bulgarien

Fußball Ehemaliger Bundesligaprofi Hubtschew neuer Nationaltrainer in Bulgarien

Der frühere Bundesligaprofi Petar Hubtschew ist neuer Fußball-Nationaltrainer in seinem Heimatland Bulgarien. Hubtschew (52), in seiner aktiven Zeit beim Hamburger SV und Eintracht Frankfurt unter Vertrag, wird Nachfolger von Iwaylo Petew (41), der vor einem Engagement beim kroatischen Meister Dinamo Zagreb steht.

Voriger Artikel
Nach Allardyce-Rauswurf: Klinsmann dementiert England-Gerüchte
Nächster Artikel
Katar gewinnt Xavi als Botschafter für Nachwuchs-Programm

Ehemaliger Bundesligaprofi Hubtschew neuer Nationaltrainer in Bulgarien

Quelle: DIMITAR DILKOFF / SID-IMAGES

Sofia. Hubtschew hat von 1994 bis 1996 beim HSV und von 1997 bis 2001 bei der Eintracht gespielt. Der frühere Verteidiger war von 2003 bis 2004 Assistenztrainer beim bulgarischen Nationalteam. Als Nationalspieler gehörte Hubtschew zu der Mannschaft, die bei der WM 1994 in den USA durch einen Sieg gegen Deutschland (2:1) das Halbfinale erreichte.

Bulgarien war Anfang des Monats unter Petew mit einem Sieg gegen Luxemburg (4:3) in die WM-Qualifikation gestartet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr