Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemaliger DFB-Direktor Hans setzt sich zur Wehr

Fußball Ehemaliger DFB-Direktor Hans setzt sich zur Wehr

Der ehemalige DFB-Vize-Generalsekretär Stefan Hans sieht sich zu Unrecht beim Deutschen Fußball-Bund im Zusammenhang mit der WM-2006-Affäre an den Pranger gestellt.

Berlin. Der langjährige DFB-Mitarbeiter war im Archiv des Verbandes auf ein brisantes Dokument gestoßen.

Das auf den 2. Juli 2000 (vier Tage vor der Vergabe der WM 2006) datierte Schriftstück, unterschrieben von WM-Organisationsboss Franz Beckenbauer und dem früheren FIFA-Vize Jack Warner, beinhaltete erhebliche Zusagen an Warner. Der DFB wertete das Dokument als möglichen Bestechungsversuch.

Angeblich soll Hans nicht das gesamte Präsidium über den Fund informiert zu haben, sondern nur DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Generalsekretär Helmut Sandrock. "Der DFB-Präsident hat ähnlich wie die Bundeskanzlerin eine Richtlinienkompetenz. Wenn er ein Verfahren an sich zieht, obliegt es ihm, wen er informiert", sagte Hans nun der Welt am Sonntag und rechtfertigte seine Vorgehensweise. Die Bedeutung der gefundenen Unterlagen war Hans schon bewusst: "Mir war klar, dass das brisant ist."

Ob damit Stimmen für die WM gekauft wurden, ist allerdings nach wie vor ungeklärt. Er habe Niersbach und Generalsekretär Helmut Sandrock angerufen und nach weiteren Instruktionen gefragt. Niersbach soll ihn angeblich gebeten haben, noch zu warten, er würde das selbst klären.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr