Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ehrungen in Mannheim: Erster Auftritt von Grindel als DFB-Präsident

Fußball Ehrungen in Mannheim: Erster Auftritt von Grindel als DFB-Präsident

Beim ersten Auftritt von Reinhard Grindel als neuer DFB-Präsident wurden am Freitagabend im Mannheimer Rosengarten die Sepp-Herberger-Urkunden 2016 verliehen. Insgesamt 13 Preisträger erhielten in den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein, Fußball Digital sowie Sozialwerk die mit Geld- und Sachpreisen in einer Gesamthöhe von 58.000 Euro dotierten Auszeichnungen.

Voriger Artikel
Blatter kritisiert DFB: "Stimmt etwas nicht"
Nächster Artikel
Gladbachs Jantschke erleidet Muskelfaserriss

Ehrungen in Mannheim: Erster Auftritt von Grindel als DFB-Präsident

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / FIRO/SID-IMAGES

Mannheim. Der 54-jährige Grindel nahm zusammen mit dem neuen DFB-Schatzmeister Stephan Osnabrügge und des auf dem DFB-Bundestag bestätigten Generalsekretärs Friedrich Curtius an der Feierstunde teil. "Ich bin gerade heute ganz besonders gerne nach Mannheim gekommen, um mit meiner Anwesenheit zu dokumentieren, welch großen Stellenwert dieses beeindruckende, ehrenamtliche Engagement der Vereine für unseren Verband hat", betonte Grindel am Freitagabend.

Folgende Vereine bzw. Personen wurden ausgezeichnet: Kategorie Behindertenfußball: 1. Platz: Werder Bremen. - 2. Platz: TSG Wilhelmsdorf. - 3. Platz: SuS Volmarstein

Kategorie Resozialisierung: 1. Platz: Gerd Mewes. - 2. Platz: SV Germania Adelsheim. - 3. Platz: Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Pfalz

Kategorie Schule und Verein:

1. Platz: SG Oleftal. - 2. Platz: FC Homburg. - 3. Platz: TSV 1862 Friedberg

Kategorie Fußball Digital:

1. Platz: VfL 08 Vichttal. - 2. Platz: 1. FC Egestorf/Langreder. - 3. Platz: FV Oberlauda

Kategorie Sozialwerk:

SV Pesterwitz

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr