Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eierkopp-Affäre: FC-Sportchef Schmadtke muss vor DFB-Sportgericht

Fußball Eierkopp-Affäre: FC-Sportchef Schmadtke muss vor DFB-Sportgericht

Sportchef Jörg Schmadtke vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln muss sich in der "Eierkopp"-Affäre wohl in den kommenden Tagen vor dem DFB-Sportgericht verantworten.

Köln. Das berichtet der Kölner Express.

Schmadtke, der in der Halbzeitpause des Spiels der Geißböcke bei Werder Bremen (1:1) im vergangenen Dezember die Schiedsrichter als "Eierköppe" beleidigt hatte und anschließend von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) auf die Tribüne geschickt worden war, hatte eine Geldstrafe über 6000 Euro abgelehnt. Der 51-Jährige pocht darauf, dass der Begriff "Eierkopp" im Rheinland keine Beleidigung sei. Schmadtke wird in dieser Angelegenheit von Staranwalt Christoph Schickhardt vertreten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr