Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ein Spiel Innenraumverbot für Wolfsburg-Manager Allofs

Fußball Ein Spiel Innenraumverbot für Wolfsburg-Manager Allofs

Manager Klaus Allofs vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg muss die Begegnung am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg von der Tribüne aus verfolgen.

Voriger Artikel
Schmidt erwartet spektakuläres Rhein-Main-Derby
Nächster Artikel
Chemnitz bindet Abwehrspieler Cincotta bis 2017

Ein Spiel Innenraumverbot für Wolfsburg-Manager Allofs

Quelle: JOHN MACDOUGALL / SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte den 59-Jährigen mit einem Innenraum-Verbot und einer Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro.

Allofs war bei der 2:3-Niederlage der Wolfsburger bei Werder Bremen am vergangenen Wochenende des Innenraums verwiesen worden, nachdem er den Arm des vierten Offiziellen Christian Fischer (Hemer) "ruckartig nach unten gedrückt" hatte. Allofs hatte sich direkt nach dem Spiel bereits entschuldigt.

Der VfL-Manager hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr