Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ein weiteres Jahr Ibrahimovic in Manchester: United zieht Option

Fußball Ein weiteres Jahr Ibrahimovic in Manchester: United zieht Option

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United bindet seinen Starstürmer Zlatan Ibrahimovic für ein weiteres Jahr. Wie Teammanager José Mourinho am Mittwoch bestätigte, wird der Europa-League-Teilnehmer die Option im Vertrag des 35 Jahre alten Schweden ziehen.

Voriger Artikel
Leipzigs Hasenhüttl kontert Bayern: "Klar, dass es jetzt ein bisschen summt."
Nächster Artikel
Passlack jüngster deutscher Champions-League-Torschütze

Ein weiteres Jahr Ibrahimovic in Manchester: United zieht Option

Quelle: OLI SCARFF / SID

Manchester. Der Vertrag, der ursprünglich nur für ein Jahr gegolten hatte, läuft dann bis zum Ende der Spielzeit 2017/18.

"Wir sind glücklich mit ihm und werden die Option für eine weitere Saison ziehen", sagte Mourinho auf einer Pressekonferenz: "Danach kann er tun, was er möchte."

Ibrahimovic, der erst im Sommer vom französischen Abonnement-Meister Paris Saint-Germain nach England gewechselt war, gilt laut Medienberichten mit 250.000 Euro pro Woche als bestbezahlter Spieler der Premier League.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr