Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Eindhoven-Fans nach Demütigung von Bettlern in Madrid mit Stadionverboten belegt

Fußball Eindhoven-Fans nach Demütigung von Bettlern in Madrid mit Stadionverboten belegt

Vier Anhänger des niederländischen Fußball-Erstligisten PSV Eindhoven, die beim Champions-League-Spiel in Madrid mehrere Bettler erniedrigt hatten, sind vom Verein mit mehrjährigen Stadionverboten belegt worden.

Voriger Artikel
Nach Amateur-Fußballspiel in Bagdad: Selbstmordattentäter reißt mindestens 30 Menschen in den Tod
Nächster Artikel
Zu Ehren von Cruyff: Niederlande-Länderspiel in 14. Minute unterbrochen

Eindhoven-Fans nach Demütigung von Bettlern in Madrid mit Stadionverboten belegt

Quelle: FIRO/SID

Madrid. Das bestätigte PSV-Boss Toon Gerbrands am Freitag. Die Zutrittsverbote für Eindhovens Philips-Stadion gelten zwischen einem und drei Jahren. Einem fünften vermeintlich beteiligten Fan wurde vorläufig die Saisonkarte entzogen.

Die Eindhovener Anhänger hatten am Rande des Achtelfinal-Rückspiels von PSV bei Atletico Madrid (7:8 n.E.) am 16. März auf der Plaza Mayor anwesende Frauen und Männer, die an diesem Touristenknotenpunkt um Geld bettelten, gedemütigt. Unter anderem warfen die Gästefans Münzen in Richtung der bedürftigen Menschen und beklatschten die Versuche der Bettlerinnen und Bettler, ein paar Euros zu ergattern. Ein Handyvideo hatte den Vorfall dokumentiert.

Gerbrands hatte die Vorgänge umgehend als "widerwärtig" und "menschenverachtend" verurteilt und angekündigt, zunächst den Dialog zu suchen, falls man die Täter identifizieren könne. Sollten die Betroffenen keine Einsicht zeigen, kämen auch Stadionverbote in Betracht, hatte er damals erklärt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr