Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Einen Monat vor Olympia: Argentiniens Nationaltrainer zurückgetreten

Fußball Einen Monat vor Olympia: Argentiniens Nationaltrainer zurückgetreten

Neun Tage nach dem verlorenen Finale bei der Copa America hat Argentiniens Fußball-Nationaltrainer Gerardo Martino die Konsequenzen aus der anhaltenden Führungskrise im Verband AFA gezogen und nach Superstar Lionel Messi ebenfalls seinen Rücktritt aus der Selección verkündet.

Voriger Artikel
Havelange aus Krankenhaus entlassen
Nächster Artikel
Mainz 05 gewinnt erstes Testspiel

Einen Monat vor Olympia: Argentiniens Nationaltrainer zurückgetreten

Quelle: NICHOLAS KAMM / SID-IMAGES

Buenos Aires. Damit steht der zweimalige Weltmeister exakt einen Monat vor Beginn der Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) ohne Olympiacoach da.

Martino wollte die Gauchos in Rio nach Athen 2004 und Peking 2008 zum dritten Olympiagold führen, bekam ohne Rückdeckung durch die AFA und die heimischen Klubs aber keinen Kader zusammen. Weil bislang erst zwölf Spieler sicher zugesagt haben, musste der Beginn des Vorbereitungslager bereits verschoben werden.

"Es besteht zu 50 Prozent die Gefahr, dass das Fußballteam nicht an den Spielen teilnehmen wird", hatte am Dienstag schon der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees, Gerardo Werthein, angesichts des Nominierungs-Zeitdrucks gesagt.

Der 53-jährige Martino hatte im August 2014 beim Vize-Weltmeister die Nachfolge von Alejandro Sabella angetreten. Seine Bilanz aus 29 Spielen mit 19 Siegen bei sieben Unentschieden und nur drei Niederlagen ist zwar positiv, trägt jedoch den Makel der Finalpleiten bei den letzten beiden Copa America-Turnieren.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr