Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eintracht: Aufsichtsrats-Boss Steubing lobt Bobic und Co.

Fußball Eintracht: Aufsichtsrats-Boss Steubing lobt Bobic und Co.

Aufsichtsrats-Boss Wolfgang Steubing hat die Entwicklung des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt unter der Führung von Trainer Niko Kovac und Sportvorstand Fredi Bobic gelobt.

Voriger Artikel
Frankreichs Klubs profitieren nicht von der EM
Nächster Artikel
Kreuzbandriss: Ehegötz fällt für U20-WM aus

Eintracht: Aufsichtsrats-Boss Steubing lobt Bobic und Co.

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Elf Punkte zum jetzigen Zeitpunkt hätte ich zu Saisonbeginn blanko unterschrieben", sagte Steubing der Bild-Zeitung und stellte besonders Ex-Nationalspieler Bobic heraus: "Ich kann vor ihm, aber auch vor Niko Kovac nur den Hut ziehen."

Die Hessen stehen nach sieben Spieltagen auf Rang acht der Tabelle, nachdem sie am vergangenen Wochenende nach einer starken Vorstellung Spitzenreiter Bayern München (2:2) einen Punkt abgeknöpft hatten.

Unternehmer und Finanzexperte Steubing machte keinen Hehl daraus, dass die personelle Fluktuation vor der Saison auch bei ihm für Ungewissheit gesorgt hatte. "Ich war genauso unsicher wie alle, ob das so klappt. Nur, wir hatten gar keine andere Wahl, als auf unbekannte Talente zu setzen", meinte der 66-Jährige und lobte Bobic: "Zum Glück haben wir die vielen guten Kontakte von ihm nutzen können, um uns neu aufzustellen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr