Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eintracht-Coach Kovac plädiert für Abschaffung der Relegation

Fußball Eintracht-Coach Kovac plädiert für Abschaffung der Relegation

Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac hat sich trotz der geglückten Rettung für eine Abschaffung der Relegation stark gemacht. "Nervlich geht das schon ins Unermessliche, was alle erleiden müssen.

Voriger Artikel
Medien: Mchitarjan-Berater fordert doppelte Ausstiegsklausel
Nächster Artikel
Kapitän bleibt an Bord: Nationalspieler Montolivo verlängert bei Milan

Eintracht-Coach Kovac plädiert für Abschaffung der Relegation

Quelle: Thorsten Wagner / pixathlon/SID-IMAGES

Nürnberg. Ich würde mir wünschen, dass das nicht mehr so ist", sagte der 44-Jährige nach dem 1:0 (0:0) beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg, mit dem die Hessen ihren fünften Abstieg vermieden.

Kovac sprach sich in diesem Zusammenhang für eine Vergrößerung der Bundesliga aus. "Warum sollte es in der Bundesliga nicht mal 20 Vereine geben, wie in anderen großen Ligen auch, nur in Deutschland sind es 18. Dann kann man drei absteigen und drei aufsteigen lassen", sagte der frühere kroatische Nationalcoach.

Nürnbergs Trainer René Weiler verwies auf die Bilanz in den Duellen zwischen Erst- und Zweitligist seit Wiedereinführung der Relegation im Jahr 2009 und die offensichtlich unterschiedlichen Voraussetzungen. "Wenn man sich die Statistik anschaut, ist der Zweitligist meistens unterlegen. Das ist ja auch logisch, weil die anderen einfach mehr Möglichkeiten haben. Man muss ganz ehrlich zugeben, dass da Qualitätsunterschiede da sind."

Übersicht über die Duelle zwischen 1. und 2. Bundesliga seit Wiedereinführung der Relegation im Jahr 2009:

2009 Energie Cottbus gegen 1. FC Nürnberg - Hinspiel 0:3, Rückspiel 0:2

2010 1. FC Nürnberg gegen FC Augsburg - Hinspiel 1:0, Rückspiel 2:0

2011 Borussia Mönchengladbach gegen VfL Bochum - Hinspiel 1:0, Rückspiel 1:1

2012 Hertha BSC gegen Fortuna Düsseldorf - Hinspiel 1:2, Rückspiel 2:2

2013 1899 Hoffenheim gegen 1. FC Kaiserslautern - Hinspiel 3:1, Rückspiel 2:1

2014 Hamburger SV gegen SpVgg Greuther Fürth - Hinspiel 0:0, Rückspiel 1:1

2015 Hamburger SV gegen Karlsruher SC - Hinspiel 1:1, Rückspiel 2:1 nach Verlängerung

2016 Eintracht Frankfurt gegen 1. FC Nürnberg - Hinspiel 1:1, Rückspiel 1:0

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr