Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Eintracht Frankfurt am Montag vor DFB-Sportgericht

Fußball Eintracht Frankfurt am Montag vor DFB-Sportgericht

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss sich am kommenden Montag (13 Uhr) mal wieder für Vergehen der eigenen Fans vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verantworten.

Voriger Artikel
Ancelotti nach Wiesn-Besuch ohne Kater: "Ich bin perfekt"
Nächster Artikel
Löw wird als "Legende des Sports" geehrt

Eintracht Frankfurt am Montag vor DFB-Sportgericht

Quelle: Henning Angerer / PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. In der mündlichen Verhandlung, die vom Sportgerichts-Vorsitzenden Hans E. Lorenz geleitet werden wird, geht es um "Vorkommnisse während des DFB-Pokalspiels beim Drittligisten 1. FC Magdeburg", teilte der DFB mit.

Am 21. August waren zu Beginn der zweiten Halbzeit unter anderem zwei Raketen aus dem Frankfurter Zuschauerbereich in einen benachbarten Zuschauerblock geschossen wurden. Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) hatte das Spiel kurz darauf für etwa elf Minuten unterbrochen. Den Wiederholungstätern aus Hessen droht eine empfindliche Strafe.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" siegen gegen Wetzlar

Die TSV Hannover-Burgdorf hat ihr Heimspiel gegen Wetzlar gewonnen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
19. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Die Unterschiede hätten nicht größer sein können. Am Freitagabend waren Tausende von Läufern durch die Innenstadt von Hannover gerannt, beklatscht wiederum von Tausenden, die die Strecken säumten – mit der mondänen Oper als Fixpunkt.

mehr