Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Eintracht Frankfurt am Montag vor DFB-Sportgericht

Fußball Eintracht Frankfurt am Montag vor DFB-Sportgericht

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss sich am kommenden Montag (13 Uhr) mal wieder für Vergehen der eigenen Fans vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verantworten.

Voriger Artikel
Ancelotti nach Wiesn-Besuch ohne Kater: "Ich bin perfekt"
Nächster Artikel
Löw wird als "Legende des Sports" geehrt

Eintracht Frankfurt am Montag vor DFB-Sportgericht

Quelle: Henning Angerer / PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. In der mündlichen Verhandlung, die vom Sportgerichts-Vorsitzenden Hans E. Lorenz geleitet werden wird, geht es um "Vorkommnisse während des DFB-Pokalspiels beim Drittligisten 1. FC Magdeburg", teilte der DFB mit.

Am 21. August waren zu Beginn der zweiten Halbzeit unter anderem zwei Raketen aus dem Frankfurter Zuschauerbereich in einen benachbarten Zuschauerblock geschossen wurden. Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) hatte das Spiel kurz darauf für etwa elf Minuten unterbrochen. Den Wiederholungstätern aus Hessen droht eine empfindliche Strafe.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr