Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eintracht-Präsident Fischer: Schlechte Stimmung ist "tiefe Realität"

Fußball Eintracht-Präsident Fischer: Schlechte Stimmung ist "tiefe Realität"

Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer leidet auch im Alltag unter dem Abstiegskampf des Fußball-Bundesligisten. "Ich kann weder Zigaretten kaufen, noch über die Straße oder in ein Restaurant gehen.

Voriger Artikel
Münchner Einspruch abgewiesen: "Phantomtor" von Duisburg bleibt
Nächster Artikel
Im Nordderby gegen Bremen: HSV auch ohne verletzten Ekdal

Eintracht-Präsident Fischer: Schlechte Stimmung ist "tiefe Realität"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Und die Taxi-Fahrer streiten sich darum, wer mich mitnimmt, aber nur um mich zu beschimpfen", sagte Fischer bei Sky Sport News HD.

Das sei "früher mal anders" gewesen, sagte der Eintracht-Chef: "Diese Stimmung ist tiefe Realität, und das bekomme ich zu spüren." Die Hessen belegen vier Spieltage vor Schluss den 17. Tabellenplatz und haben bereits vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr