Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Einvernehmlich": Götze und Berater Struth trennen sich - Duvinage folgt

Fußball "Einvernehmlich": Götze und Berater Struth trennen sich - Duvinage folgt

WM-Held Mario Götze und sein langjähriger Berater Volker Struth beenden "einvernehmlich" ihre Zusammenarbeit. Das gab Struths in Köln ansässige Firma SportsTotal am Montag bekannt.

Voriger Artikel
Vor Champions-League-Finale: Neid sieht keinen Favoriten
Nächster Artikel
Reds-Ikone Rush lobt "fantastischen" Klopp und hofft auf Götze

"Einvernehmlich": Götze und Berater Struth trennen sich

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Köln. Götzes Interessen vertritt laut kicker fortan Prof. Dr. Peter Duvinage, der seinen Sitz in München hat.

Der Entschluss hierzu sei bei einem Gespräch am vergangenen Samstag zwischen dem 23 Jahre alten Profi von Bayern München und SportsTotal-Geschäftsführer Struth gefallen. In der von dem Unternehmen verbreiteten Stellungnahme bedankte sich Götze "für eine sehr gute Zusammenarbeit mit vielen Höhepunkten und tollen Erinnerungen, die meine Karriere entscheidend geprägt haben".

Struth schrieb, die Entscheidung sei "nach ausführlichen Überlegungen und Gesprächen in den vergangenen Wochen gemeinsam" getroffen worden. Er danke Götze "für sein jahrelanges Vertrauen und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute", fügte der Berater an. SportsTotal betreut unter anderem die Weltmeister Toni Kroos und Benedikt Höwedes sowie Nationalspieler Marco Reus.

Der studierte Rechtswissenschaftler Duvinage ist auch für Bayern-Profi Holger Badstuber zuständig. Zu seinen Partnern gehören nationale und internationale Sportverbände ebenso wie Profiligen, Vereine und andere Spitzensportler. Er ist Mitglied im Deutschen Sportschiedsgericht sowie im Ständigen Schiedsgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr