Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Elfer verschossen: Leverkusener Hernandez von Laser geblendet

Fußball Elfer verschossen: Leverkusener Hernandez von Laser geblendet

Pech für Javier Hernandez: Der Stürmer-Star von Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen ist vor seinem verschossenen Elfmeter im Spiel bei Eintracht Frankfurt (1:2) von einem Laserpointer abgelenkt worden.

Voriger Artikel
Werder-Coach Skripnik denkt nicht an Rücktritt
Nächster Artikel
Pechvogel des Tages: Javier Hernandez (Leverkusen)

Elfer verschossen: Leverkusener Hernandez von Laser geblendet

Quelle: firo Sportphoto/SID

Frankfurt/Main. "Es hat mich gestört", sagte der Mexikaner Chicharito über den Zwischenfall in der 88. Minute.

Eintracht-Keeper Lukas Hradecky bestätigte: "Da war ein Laserpunkt in seinem Gesicht", sagte der Finne, meinte aber auch: "Für einen Topspieler wie ihn darf das keine Ausrede sein."

Auf TV-Aufnahmen und Fotos ist deutlich zu erkennen, dass Hernandez, der zuvor den 1:1-Ausgleich (60.) für den Champions-League-Starter aus Leverkusen erzielt hatte, beim Anlauf zum Elfmeter von einem Laserpointer im Gesicht geblendet wird.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr