Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
England: Advocaat tritt bei Sunderland zurück

Fußball England: Advocaat tritt bei Sunderland zurück

Der ehemalige Gladbacher Bundesliga-Trainer Dick Advocaat (68) verlässt den englischen Fußball-Erstligisten AFC Sunderland aus eigenem Antrieb. Wie der Klub am Sonntag bestätigte, hat der erfahrene Teammanager seinen Rücktritt erklärt.

Voriger Artikel
EM-Qualifikation: Quali-Doppelpack gegen Irland und Georgien
Nächster Artikel
Potsdam setzt Saisonstart endgültig in den Sand

England: Advocaat vor Abschied bei Sunderland

Quelle: Andrew Yates / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Sunderland. Nach dem 2:2 gegen West Ham United am Samstag hatte Advocaat noch sibyllinisch erklärt: "Ich habe eine Entscheidung getroffen, was ich tun werde, aber ich werde darüber zunächst nicht sprechen." Im vergangenen März hatte der ehemalige Bondscoach der Elftal Sunderland übernommen und in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt geführt.

Eigentlich wollte Advocaat danach sein England-Gastspiel schon beenden, ließ sich aber zum Weitermachen überreden. Zurzeit belegt Sunderland den 19. und vorletzten Tabellenplatz mit nur drei Punkten aus acht Spielen.

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr