Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
England: Guardiola-Team siegt weiter, Tor von Gündogan - Erfolge für Arsenal und Leicester

Fußball England: Guardiola-Team siegt weiter, Tor von Gündogan - Erfolge für Arsenal und Leicester

Tor-Premiere für Ilkay Gündogan bei der Fortsetzung des Siegeszuges von Manchester City: Der Ex-Meister drückt unter Teammanager Pep Guardiola der englischen Premier League weiter seinen Stempel auf.

Voriger Artikel
3. Liga: Sportfreunde Lotte neuer Tabellenführer
Nächster Artikel
Medien: Toter Zuschauer bei Serie-B-Spiel in Perugia

England: Guardiola-Team siegt weiter, Tor von Gündogan - Erfolge für Arsenal und Leicester

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

London. Drei Tage nach dem 4:0-Erfolg in der Champions League gegen Borussia Mönchengladbach setzten sich die Citizens zu Hause gegen AFC Bournemouth ebenfalls mit 4:0 (2:0) durch.

In der 66. Minute erzielte der Ex-Dortmunder Gündogan den Treffer zum 4:0 und damit sein erstes Tor in der Premier League. Es war der fünfte Sieg im fünften Spiel in der Meisterschaft. ManCity führt mit 15 Punkten souverän das Klassement an. Ex-Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne (15.), Kelechi Iheanacho (25.), Raheem Sterling (48.) und Gündogan trafen für den Spitzenreiter.

In der 72. Minute wurde 50-Millionen-Zugang Leroy Sané aufseiten von City für Gündogan eingewechselt. In der 86. Minute sah City-Profi Duran Nolito die Rote Karte.

Hinter ManCity und dem FC Everton (3:1 gegen den FC Middlesbrough) schob sich der FC Arsenal nach dem 4:1 (1:0) bei Hull City auf den zweiten Platz. Alexis Sanchez (17./83.), Theo Walcott (55.) und der Ex-Gladbacher Granit Xhaka (90.+3) trafen für die Gunners, die mit Mesut Özil und 41-Millionen-Neuzugang Shkodran Mustafi in der Anfangsformation angetreten waren.

Robert Snodgrass (79., Foulelfmeter) traf für Hull. Jake Livermore (40.) sah wegen Handspiels die Rote Karte, Sanchez vergab den fälligen Handelfmeter (41.).

Meister Leicester City gewann 3:0 (1:0) gegen Aufsteiger FC Burnley. Islam Slimani (45.+1/48.) und Ben Mee (78., Eigentor) trafen für Leicester. Beim Titelverteidiger stand Ex-Nationalspieler Robert Huth in der Anfangsformation.

Teammanager Jürgen Klopp und der FC Liverpool hatten am Freitag bereits einen wichtigen Sieg eingefahren. Beim FC Chelsea gewannen die Reds mit 2:1 (2:0). Dejan Lovren (17.) brachte die Gäste in Führung, ehe Jordan Henderson (36.) mit einem sehenswerten Distanzschuss traf. Diego Costa (62.) konnte für Chelsea nur noch verkürzen. Das Klopp-Team ist Tabellenfünfter.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr