Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
England: Klub-Legende Terry verlässt FC Chelsea

Fußball England: Klub-Legende Terry verlässt FC Chelsea

Nach über 20 Jahren im Verein wird Klub-Ikone John Terry den englischen Fußballmeister FC Chelsea am Saisonende verlassen. Das bestätigte der Teamkapitän am Sonntag nach dem 5:1 (3:1) im Viertrundenspiel des FA Cups bei Milton Keynes Dons.

Voriger Artikel
Medizincheck steht bevor: HSV leiht Gladbacher Drmic aus
Nächster Artikel
Hlousek verlässt VfB Stuttgart

England: Klub-Legende Terry verlässt FC Chelsea

Quelle: firo Sportphoto/BPI / FIRO/SID-IMAGES

London. Demnach wird Chelsea den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 35-Jährigen nicht verlängern.

"Für mich gibt es kein Ende wie im Märchen. Ich werde meine Karriere nicht bei Chelsea beenden. Ich habe einige Tage gebraucht, um das zu verdauen", sagte Terry.

Offenbar wird der Routinier nicht mehr innerhalb Englands wechseln, sondern künftig für einen ausländischen Klub spielen. "Ich kann nicht für ein anderes Team aus der Premier League spielen", sagte Terry. Zuletzt war er mit türkischen Vereinen in Verbindung gebracht worden.

Der Abwehrspieler hatte sich dem FC Chelsea im Alter von 14 Jahren angeschlossen. In fast 700 Einsätzen für die Londoner feierte Terry vier Meisterschaften (2005, 2006, 2010, 2015), fünf Pokalsiege (2000, 2007, 2009, 2010, 2012), den Sieg in der Champions League (2012) sowie in der Europa League (2013).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr