Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
England: Leicester empfängt Meistertrophäe - Tottenham verliert

Fußball England: Leicester empfängt Meistertrophäe - Tottenham verliert

Um 20.40 Uhr MESZ am Samstagabend streckte Leicester-Kapitän Wes Morgan schließlich die Meister-Trophäe in den Abendhimmel. Der englische Sensationschampion Leicester City hat seinen überraschenden Titelgewinn emotional gefeiert.

Voriger Artikel
Schalke verlängert mit Trikotsponsor Gazprom bis 2022
Nächster Artikel
Watzke: Entscheidung im Hummels-Poker nächste Woche

England: Leicester feiert mit Bocelli und siegt 3:1 - Meisterehrung im Heimspiel

Quelle: ADRIAN DENNIS / SID-IMAGES/AFP

Norwich. Vor dem letzten Heimspiel der Saison liefen die Spieler zu den Klängen der Arie "Nessun Dorma", gesungen von Star-Tenor Andrea Bocelli, ein und gaben sich dem ohrenbetäubenden Jubel ihrer Fans hin.

Tabellenzweiter Tottenham Hotspur - das Team, das die Foxes am vergangenen Montag durch sein 2:2 (2:0) beim FC Chelsea zum Meister gemacht hatte - musste sich am 37. Spieltag der Premier League dem Europa-League-Aspiranten FC Southampton mit 1:2 (1:1) geschlagen geben.

Der Ex-Bundesliga-Profi von Bayer Leverkusen und des Hamburger SV, Heung-Min Son (16.), brachte die Spurs zwar früh in Führung, ein Doppelpack von Steven Davis (31. und 72.) für Southampton sorgte für den Endstand. Das Team von Ronald Koemann rückte auf den sechsten Platz vor, und wäre damit für die Europa League qualifiziert.

Leicesters Spiel gegen den FC Everton rückte angesichts der Feierlichkeiten fast in den Hintergrund, gab der euphorisierten Menge aber Grund zur Freude. Teils in strömendem Regen schlug der neue Champion die Gäste aus Liverpool mit 3:1 (2:0). Stürmer Jamie Vardy gelang ein Doppelpack (5. und 65. per Foulelfmeter) und darf sich mit nun 24 Saisontreffern noch Hoffnungen auf die Torjägerkrone machen. Er vergab außerdem einen weiteren Foulelfmeter (72.). Das dritte Leicester-Tor erzielte Andy King (33.), für Everton war Kevin Mirallas (88.) erfolgreich.

Rekordmeister Manchester United hat derweil beim Tabellenvorletzten Norwich City seine Chance auf die Champions-League-Teilnahme in der kommenden Saison gewahrt. Die Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal kam ohne den weiter verletzten DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger zu einem 1:0 (0:0)-Sieg. Juan Mata (73.) erzielte das Tor des Tages für die Van-Gaal-Mannschaft.

Der FC Middlesbrough kehrt derweil nach sieben Jahren in der zweiten Liga in die Premier League zurück. Am 46. und letzten Spieltag der Championship reichte Middlesbrough ein 1:1 (1:0) im Spitzenspiel gegen Brighton & Hove Albion zur Sicherung des zweiten Ranges, der zur Rückkehr in die Eliteklasse berechtigt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr