Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
England: Leicester wieder auf Titelkurs

Fußball England: Leicester wieder auf Titelkurs

Mit einem Last-Minute-Sieg hat Leicester City in der Premier League wieder Kurs auf den englischen Fußball-Meistertitel genommen. Zwei Wochen nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Arsenal meldete sich der Klub des Ex-Nationalspielers Robert Huth mit einem 1:0 (0:0) gegen Norwich City zurück.

Voriger Artikel
Kroos verspielt mit Real letzte Meisterschaftschance
Nächster Artikel
Iranischer Milliardär sichert sich 49,9 Prozent des FC Everton

England: Leicester wieder auf Titelkurs

Quelle: Paul ELLIS / SID-IMAGES

Leicester. Dank des späten Treffers von Leonardo Ulloa (89.) beträgt der Vorsprung des Tabellenführers vor den Verfolgern Tottenham Hotspur und Arsenal vorerst fünf Punkte.

Die Spurs könnten am Sonntag gegen Swansea City ebenso ihren Rückstand wieder verringern wie die Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker mit den Gunners bei Manchester United (beide 15.05 Uhr). Titelverteidiger FC Chelsea stabilisierte sich mit dem 2:1 (0:1) beim FC Southampton weiter. Ein Europacupplatz ist aber noch immer sieben Punkte entfernt. Für Philipp Wollscheid und Stoke City sind es dagegen nach dem 2:1 (0:0) gegen Schlusslicht Aston Villa nur vier Zähler. Der Ex-Bremer Marko Arnautovic erzielte beide Tore (51. und 56.).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker

Das Tippspiel des HAZ-Sportbuzzers geht in eine neue Runde: Beim Bundesliga-Trainer sammeln Sie mit Ihrem Wunschteam an jedem Spieltag Punkte. Auf den Sieger wartet ein Neuwagen.

Handballer kleiden sich für Olympia ein
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
3. Juli 2016 - Norbert Fettback in Laufen

Der Ärger über den um knapp dreiZehntelsekunden verpassten Sieg war schnell verflogen. „Die Freude über meine erste WM-Medaille ist riesig“, sagte Alexander Bley.

mehr