Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
England: Meister Huth und Fellaini droht Sperre

Fußball England: Meister Huth und Fellaini droht Sperre

Der frühere Fußball-Nationalspieler Robert Huth hat am Tag nach dem sensationellen Titelgewinn in der Premier League mit Leicester City schlechte Nachrichten vom englischen Verband erhalten.

Voriger Artikel
Sammers Vater glaubt an baldige Rückkehr des Bayern-Sportvorstandes
Nächster Artikel
FC Bayern mit Müller, Ribéry und Boateng in der Startelf

England: Meister Huth und Fellaini droht Sperre

Quelle: OLI SCARFF / SID-IMAGES

London. Die FA klagte den 31-Jährigen wegen einer handfesten Auseinandersetzung mit Manchester Uniteds Marouane Fellaini am Dienstag an. Beiden Spielern droht eine Sperre von drei Spielen.

Huth und der Belgier Fellaini waren im Ligaduell am vergangenen Sonntag in Manchester (1:1) in der 21. Minute aneinandergeraten. Huth zog seinen Gegenspieler nach einer United-Ecke an den Haaren, Fellaini revanchierte sich mit einem Ellbogenschlag ins Gesicht.

Schiedsrichter Michael Oliver hatte den Vorfall nicht bemerkt, erst nach der Sichtung der Fernsehbilder wurde der Verband aufmerksam. Fellaini und Huth haben bis Mittwochabend Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr