Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
England trauert um Frauenfußball-Ikone Gore

Fußball England trauert um Frauenfußball-Ikone Gore

Der englische Fußball trauert um eine seiner Pionierinnen. Die frühere Mittelfeldspielerin und Trainerin Sylvia Gore ist im Alter von 71 Jahren verstorben, das teilte der nationale Verband FA am Freitag mit.

Voriger Artikel
Vor Manchester-Stadtderby: Gündogan und Sané könnten bei City debütieren
Nächster Artikel
Mönchengladbach: Christensen weiter im Unklaren

England trauert um Frauenfußball-Ikone Gore

Quelle: PIXXMIXX / PIXATHLON/SID-IMAGES

London. Gore hatte am 18. November 1972 das erste Tor im ersten offiziellen Länderspiel der englischen Frauen erzielt und damit den 3:2-Sieg gegen Schottland eingeleitet.

Gore, langjähriges Mitglied des Frauenfußball-Komitees der FA, werden große Verdienste um den Sport zugeschrieben. Seit 2014 war sie Mitglied der Hall of Fame im National Football Museum Englands. Vor ihrem Tod litt Gore an einer Krebserkrankung.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr