Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Er liebt Werder": Bode stützt Skripnik trotz Bremer Krise

Fußball "Er liebt Werder": Bode stützt Skripnik trotz Bremer Krise

Aufsichtsrats-Chef Marco Bode (46) von Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat Trainer Viktor Skripnik (46) trotz der anhaltenden Krise an der Weser das Vertrauen ausgesprochen.

Voriger Artikel
Tognoni: Reformen sehen nur auf dem Papier gut aus
Nächster Artikel
Olic vor Abschied aus Hamburg: "Zu 90 Prozent im Winter weg"

"Er liebt Werder": Bode stützt Skripnik trotz Bremer Krise

Quelle: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / FIRO/SID

Bremen. "Ich bin von Viktor überzeugt, und ich werde auch in Zukunft nur nach dieser Überzeugung handeln", sagte Bode in einem Interview mit dem Weser-Kurier: "Wir dürfen uns nicht in die Ecke treiben lassen. Ich glaube, dass Viktor der richtige Trainer für Werder ist."

Werder hat acht der letzten zehn Spiele verloren und ist in diesem Zeitraum das schwächste Team der Liga. Auf die Frage, ob Skripnik Trainer des Tabellen-15. bleibt, sollten bis Weihnachten alle Spiele verloren gehen, wich Bode aus. "Ich werde hier keine Wenn-Sätze bilden, sondern ich sage, was jetzt meine Überzeugung ist ? und gehe davon aus, dass das auch so bleibt", sagte der ehemalige Nationalspieler vor dem Kellerduell beim VfB Stuttgart (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky): "Die Spielchen, meine Sätze zu interpretieren, die überlasse ich Ihnen."

Eine schlechtere Bilanz als jetzt (13 Punkte nach 14 Spieltagen) hatten die Bremer nur vor 41 Jahren - doch Bode glaubt an die Wende unter Skripnik: "Er liebt Werder, er hat sein halbes Leben als Trainer und Spieler hier verbracht. Er steht für die Integration junger Spieler und für unser Konzept."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr