Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Erster Job nach Krebserkankung: Fach bekommt Festanstellung in Darmstadt

Fußball Erster Job nach Krebserkankung: Fach bekommt Festanstellung in Darmstadt

Der frühere Nationalspieler Holger Fach wird erstmals seit der Überwindung seiner Krebserkankung wieder einen Job im bezahlten Fußball übernehmen. Nachdem der 53-Jährige bereits in den vergangenen Monaten als Scout für Darmstadt 98 unterwegs war, wird er ab dem 1. April fest für den Bundesliga-Aufsteiger in den Bereichen Kaderplanung und Scouting arbeiten.

Voriger Artikel
U21-Länderspiel auf Malta unter Manipulationsverdacht
Nächster Artikel
Klopp findet Borussia Dortmund "unfassbar stark"

Erster Job nach Krebserkankung: Fach bekommt Festanstellung in Darmstadt

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Darmstadt. "Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben bei einem Verein, der in den vergangenen Jahren eine sensationelle Entwicklung hingelegt hat", sagte Fach: "Ich möchte dazu beitragen, dass sich die Lilien weiter im Profifußball etablieren." Der Darmstädter Klubchef Rüdiger Fritsch sieht die Fach-Verpflichtung als "zusätzliche Kompetenz für unseren Verein".

Fach hatte vor fünf Monaten mit einem emotionalen Bericht über seine Erkrankung in einer TV-Sendung für Aufsehen gesorgt. Der gebürtige Wuppertaler erfuhr im Jahr 2011 von einem Tumor in der Lunge. Es folgten Chemotherapie, Bestrahlung und Operation. Seit 2012 ist Fach wieder gesund.

Als Spieler absolvierte Fach 416 Bundesliga-Spiele für Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach, Bayer Uerdingen, Bayer Leverkusen und 1860 München. 1998 beendete der fünfmalige Nationalspieler seine aktive Karriere und stieg ins Trainergeschäft ein. Fach betreute unter anderem Gladbach, den VfL Wolfsburg, den SC Paderborn und den FC Augsburg.

Auf seiner bisher letzten Trainerstation war Fach von 2010 bis 2011 beim kasachischen Erstligisten FK Astana tätig. Sowohl in Augsburg als auch in Astana arbeitete Fach mit Darmstadts Co-Trainer Sascha Franz zusammen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr