Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Erstmals seit Übernahme durch Scheich Mansour: ManCity erwirtschaftet Gewinn

Fußball Erstmals seit Übernahme durch Scheich Mansour: ManCity erwirtschaftet Gewinn

Erstmals seit der Übernahme durch Scheich Mansour bin Zayed im Jahr 2008 hat der englische Fußball-Vizemeister Manchester City einen Gewinn erwirtschaftet. Dies geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht des Klubs hervor.

Voriger Artikel
Frauen-Champions-League: Bayern scheitert, Wolfsburg souverän
Nächster Artikel
Adduktorenverletzung: Real Madrid vorerst ohne Modric

Erstmals seit Übernahme durch Scheich Mansour: ManCity erwirtschaftet Gewinn

Quelle: Carl Recine / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Manchester. Demnach verbuchte ManCity einen Überschuss von rund 14,4 Millionen Euro.

"Die Saison 2014/15 markiert einen historischen Schritt in der Reise von Manchester City", sagte Geschäftsführer Ferran Soriano: "Manchester City ist nun ein profitabler und nachhaltig wirtschaftender Klub, der auf dem höchsten Level im Welt-Fußball agiert."

Der Jahresumsatz des aktuellen Tabellenführers der Premier League in Höhe von umgerechnet 475,4 Millionen Euro bedeutet zudem einen Höchstwert in der Klubgeschichte.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr